Rekorde und Kurioses rund um die Gala

Otto Schenk überreichte Marcel Prawy die ROMY im Plastiksackerl - damit alles seinen gewohnten Lauf beibehält.
Foto: Gerhard Deutsch Otto Schenk mit Marcel Prawy, der auf der Bühne ein KURIER-Plastiksackerl überreicht bekam.

Von der kürzesten Dankesrede über die längste Siegesserie bis hin zum Heiratsantrag und der ROMY im Plastiksackerl.

Danke, Danke, Danke" – mit dieser schlichten "Rede" verlieh Tobias Moretti 2004 seiner Freude über die Auszeichnung zum "Beliebtesten Schauspieler" Ausdruck. Damit schaffte er einen ROMY-Rekord: die kürzeste Dankesrede.
Bedeutend mehr Worte brauchte dazu 1996 Kathi Zechner. Prämiert wurde ihre ORF-Sendung "Fest der Freiheit" als "Beste Programmidee". Innerhalb der nächsten 20 Minuten war der Redefluss der ORF-Direktorin nicht mehr zu stoppen.

Ebenfalls rekordverdächtig ist die Siegesserie von Armin Assinger. Von 2000 bis 2005 gewann der Millionenshow-Gastgeber jedes Jahr eine ROMY in der Kategorie "Beliebtester Show- und Talkmaster". Insgesamt hat der ehemalige Abfahrtskönig sieben ROMYS eingeheimst. Diesen Rekord muss er sich allerdings mit Christiane Hörbiger und Ingrid Thurnher teilen.

ROMYStatistik.jpg Foto: KURIER-Grafik: PIlar Ortega Anders verhält es sich bei Danielle Spera. Ihre erste ROMY gewann die ZiB-Lady 1991, die nächste sollte 2007 folgen: Zwischen den zwei Auszeichnungen lagen also ganze 16 Jahre.

Ähnlich hoch in der Gunst des TV-Publikums stehen auch Tobias Moretti (sechs ROMYS), Wolfgang Murnberger (fünf), sowie Ottfried Fischer, Günther Jauch, Robert Palfrader und Hugo Portisch (je vier ROMYS).

Einen besonderen Preis erhielt 2007 Walter Straub, ehemaliger Geschäftsführer der Hofburg, wo alljährlich die ROMY Gala statt findet: Eine "Ehren-ROMY", in der Fantasie-Kategorie "Bester Burgherr".

Gerangel und Plastiksackerl

ROMYPlatin.jpg Foto: KURIER-Grafik: PIlar Ortega Im Jahr 2006 erhielt Moritz Bleibtreu seine zweite Romy als "Beliebtester Schauspieler". Bei der After-Show-Party soll ihm angeblich die ROMY gestohlen worden sein, wobei es fast zu einer Schlägerei kam, als er sie am Tisch von Komiker und Moderator Alex Scheurer wiederfand.

Bei der Verleihung 1998 wurde Marcel Prawy die Platin-ROMY in einem KURIER-Plastiksackerl überreicht. Dies war eine Anspielung auf die Gewohnheit des Opernkenners, viele Dinge in Plastiksackerln aufzubewahren. Bei derselben Verleihung trug Caterina Valente ihre Dankesrede singend vor.

Die einzige hölzerne ROMY erhielt 1995 Reginald von Ravenhorst, der Schäferhund Rex aus Kommissar Rex, welcher in diesem Jahr als der "Beliebteste Serienstar" außer Konkurrenz geehrt wurde.
Der wohl romantischste Moment in der ROMY-Geschichte fand 1994 statt, als Wolfgang Fierek bei seiner -Auszeichnung als "Beliebtester Serienstar" seine Freundin Djamila vor laufender Kamera fragte: "Willst du meine Frau werden?". Der Heiratsantrag wurde angenommen.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?