Romy 15.03.2016

Die Akademie ist am Zug

Das ewige Leben Josef Hader Nora von Waldstätten © Bild: /dor film

Die Akademiepreise der ROMY werden in 14 Kategorien am 14. April vergeben. Die Nominierungen stehen fest.

Der österreichische Film- und Fernsehpreis für den deutschsprachigen Raum, die ROMY, ehrt traditionell immer auch die besten Produktionen und Macher hinter den Kameras. Über die Preisträger in den Fachkategorien entscheidet die aus den bisherigen Siegern bestehende ROMY-Akademie. Noch bis 21. März dürfen diese nun aus einer prominent besetzten Auswahl in 14 Kategorien aus Fernsehen und Kino wählen. ROMY-Gründer Rudolf John: "Mir ist wichtig, dass die Akademie-Preisträger nicht als Preisträger zweiter Klasse behandelt werden. Also jene Kreativen, die hinter den Kulissen wichtige Arbeit leisten und die Basis für Glanz und Glamour der Publikumslieblinge überhaupt erst bilden, ebenfalls ins Scheinwerferlicht gestellt werden."

Fernsehen

Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist
"Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist", Muck, der schüchterne Postenkommandant in der ehemaligen Bergbaugemeinde Hüttenberg, … © Bild: ORF/Toni Muhr
Als Bester TV-Film nominiert sind der ORF-Weihnachtsfilm "Kleine große Stimme" (Mona Film), der Kärntner Landkrimi "Wenn Du wüsstest, wie schön es hier ist", bei dem Klaus Graf auch als Bester Produzent Chancen hat, sowie der ARD-Thriller "Operation Zucker. Jagdgesellschaft". Zweifach nominiert sind auch der Landkrimi "Das Kreuz des Südens" für die Regie Barbara Eders und die Produktion sowie Marvin Krens Sat.1-Film "Mordkommission Berlin 1" mit Tobias Moretti. Gleiches gilt für den von Fritz Karl, Nicholas Ofczarek sowie Juergen Maurer getragenen ZDF-ARTE-Film "Zum Sterben zu früh". Kamerafrau Eva Testor ist für die "Vorstadtweiber" dabei. Insgesamt gehen sieben von 18 TV-Nominierungen auf das Konto von ORF-Produktionen. Erstmals auf der Akademie-Liste: ATV mit "Wachzimmer Ottakring".

Kino

Die Kategorie Bester Kino-Film führt die DOR-Film-Produktion "Das ewige Leben" an, wofür Josef Hader, Wolfgang Murnberger und Wolf Haas auch für das Beste Buch nominiert sind. Konkurrenten sind hier Florian David Fitz ("Der geilste Tag") sowie Dominik Hartl und Agnes Pluch für "Beautiful Girl". Letzterer Streifen trägt zur wieder eingeführten Kategorie "Bester Nachwuchs" mit Jana McKinnon und Marlon Boess zwei Jungschauspieler bei. Dazu Rudolf John: "Weil ich die Förderung von Nachwuchs für enorm wichtig und in den letzten Jahren vernachlässigt halte, haben wir die Tradition wieder aufgenommen, junge Schauspieltalente für die ROMY zu nominieren und von der ROMY-Akademie wählen zu lassen." Die Akademie-Preise werden am 14. April, zwei Tage vor der TV-Gala, verliehen.

ROMY_Akademie.jpg
Die Nominierten der Akademie-ROMY 2016 © Bild: Kurier
( Kurier ) Erstellt am 15.03.2016