Romy
20.04.2013

Das war die ROMY-Gala 2013

In der Wiener Hofburg wurden am Samstagabend die Publikumslieblinge des Jahres gekürt.

Offensichtlich muss man öfter in die Hofburg, um etwas zu erfahren: dass Armin Mueller-Stahl ein "Knopf" ist; dass Jan Josef Liefers einen Wiener "Gustl-Opa" hat; dass Armin Assinger nur vier Weltcup-Rennen, aber acht Mal die ROMY gewonnen hat ...

Mirjam Weichselbraun und Tarek Leitner moderierten Samstag die ROMY-Gala 2013 für einen sehr guten Zweck: um Publikumslieblingen das zu geben, was sie sich verdient haben: goldene, funkelnde ROMYs – die Liebeserklärung der TV- und Kinozuschauer an ihre Stars. KURIER.at begleitete die Fernsehgala via Liveticker.

Die Gewinner der Publikumspreise waren streng gehütetes Geheimnis. Um so größer die Freude und Überraschung, als die erste Preisträgerin feststand: die mit Tränen kämpfende „beliebteste Schauspielerin“ Marie Bäumer.

Ein Bart reicht

Bereits Donnerstag waren die Akademie-ROMYs an die kreativsten Köpfe hinter Kameras und Schreibtischen ausgezeichnet worden (Infos rechts). Zwei wurden während der Show geehrt: Julian Pölsler für „Die Wand“ und Matthias Schweighöfer für „Schlussmacher“.

Die ROMY in der Kategorie „Show“ ging an einen Mann, der schon zwei ROMYs zu Hause hat. Die dritte verlieh ihm das Publikum für „Die große Chance“. Ein Mann, der nicht viel braucht für eine Show, höchstens einen Bart: Peter Rapp.

Zum besten Unterhalter wählten die TV-Zuschauer „Mr. Millionenshow“ Armin Assinger, der extra für die Gala einen mehrtägigen Lagerhaus-Werbedreh unterbrochen hatte. Mit acht ROMYS ist Assinger nun alleiniger Rekordhalter.

Die Laudatio auf die ORF-Auslandskorrespondenten, die den Preis der Jury bekamen, hielt der Chefredakteur des KURIER, Helmut Brandstätter. „Wir sind ein winziges Land, ein Promille der Weltbevölkerung, und wir glauben, dass sich alles nach uns richten muss“, so Brandstätter. „Nein, wir brauchen Informationen aus Afrika, Asien, um der weiteren Verzwergung entgegen zu treten.“

Der Spezialpreis der Jury ging an die TV-Produktion „Braunschlag“.

In der Kategorie „Beliebteste Seriendarstellerin“ setzte sich Adele Neuhauser durch. Die ROMY für den Beliebtesten Schauspieler ging an einen weiteren „Tatort“-Star: Jan Josef Liefers. In der Kategorie Information entschied sich das Publikum für Peter Resetarits. Beliebtester Seriendarsteller wurde „Der letzte Bulle“ Henning BaumKate Walsh würdigte ihn.

Und schließlich der End- und emotionale Höhepunkt: die Platin-ROMY fürs Lebenswerk an Armin Mueller-Stahl. Laudatorin Suzanne von Borsody verglich ihn mit einem Knopf – „Stars sind Mäntel, Charakterschauspieler sind Knöpfe. Mäntel verschleißen, Knöpfe bleiben immer.“

Das KURIER-Team: Anna Gasteiger, Peter Pisa, Barbara Mader, Peter Temel, Karl Oberascher, Christine Scharfetter, Christina Michlits, Caroline Kaltenreiner, Jürg Christandl, Gerhard Deutsch, Rainer Eckharter, Franz Gruber, Dragana Heiermann, Brigitte Drvaric, Jeff Mangione, Andrea Gludovatz

Das Schaulaufen der Stars

"Bist du Moped!" - Alle Preisträger der ROMY-Gala 2013

Die Liste der ROMY-Gewinner 2013

Die Publikumspreise:

Beliebteste Schauspielerin

Marie Bäumer

Beliebtester Schauspieler

Jan Josef Liefers

Beliebteste Seriendarstellerin

Adele Neuhauser

Beliebtester Seriendarsteller

Henning Baum

Information

Peter Resetarits

Unterhaltung

Armin Assinger

Show

Peter Rapp

Preis der Jury:

ORF-Korrespondenten

Spezialpreis der Jury:

„Braunschlag“

Bester TV-Film

„Die Auslöschung“; Thomas Hroch, Gerald Podgornig

Beste Regie TV-Film

„Spuren des Bösen“; Andreas Prochaska

Beste Kamera TV-Film

„Verfolgt – Der kleine Zeuge“; Peter Zeitlinger

Bestes Buch TV-Film

„Tatort: Zwischen den Fronten“; Verena Kurth

Bester Produzent TV-Film

„Spuren des Bösen“; Josef Aichholzer

Beste TV-Doku

„Wunder Heilung“; Kurt Langbein

Bester Produzent TV-Doku

„Karajan, das zweite Leben“; Frank Gerdes

Beste Dokusoap

„Liebesg’schichten und Heiratssachen“; Elizabeth T. Spira

Bester Kinofilm:

„Schlussmacher“; Matthias Schweighöfer, Dan Maag, Marco Beckmann, Cornel Schäfer

Beste Regie Kinofilm:

„Die Wand“: Julian Roman Pölsler

Bestes Buch Kinofilm

„Oh Boy“; Jan-Ole Gerster

Bester Produzent Kinofilm

Kuma“; Veit Heiduschka, Michael Katz

Beste Kino-Doku

„More Than Honey“; Markus Imhoof

Bester Produzent Kino-Doku

„More Than Honey“; Helmut Grasser

Das sagen die Gewinner