Zelteln am Great Barrier Reef

SunloverByStarlight_Pontoon_Heli_PhotoCredit_SunloverReefCruises.jpg
Foto: SunloverReefCruises

Cairns-Urlauber können jetzt eine Zeltübernachtung am Great Barrier Reef buchen.

Australien-Urlauber haben nun eine weitere Möglichkeit, direkt am Great Barrier Reef zu übernachten. Neben dem bereits existierenden "Reef Sleep"-Angebot in den Whitsundays können Touristen erstmalig auch ab Cairns eine Nacht am Riff verbringen. "Sunlover by Starlight" nennt sich das neue zweitägige Erlebnis.

SunloverByStarlight_Pontoon_PhotoCredit_SunloverReefCruises.jpg Foto: SunloverReefCruises Eine auf das Riff gebaute Plattform bietet bis zu 18 Übernachtungsplätze in Swags, das sind spezielle australischen Schlafsack-/Zeltkonstruktion mit weichen Matratzen. Gäste können so mit offenem Dach schlafen und genießen einen ungestörteren Blick auf die Sterne.

Schnorcheln und Tauchen

Die "Moore Reef Pontoon"-Plattform liegt 48 Kilometer von Cairns entfernt und ist 45 Meter lang und 12 Meter breit. Besucher gelangen über Stufen ins Meer und entdecken beim Schnorcheln oder Tauchen die abwechslungsreiche Unterwasserwelt mit ihren vielen farbenfrohen Fisch- und Korallenarten.

Eine besondere Art das Great Barrier Reef zu erkunden, gelingt als "SeaWalker". Mit einem Sauerstoff gefüllten Glas-Tauchhelm geht es von der Plattform ins Wasser. Während des geführten "SeaWalker"-Spaziergangs auf dem sandigen Meeresboden begegnet man vielen bunten Fischen.

Mini U-Boot und Glasboden-Boot

Trockenen Fußes erleben Gäste der Plattform die Unterwasserwelt vom Unterwasser Observatorium sowie auf einer Tour im Glasboden-Boot und im Semi Submersible (eine Art Mini-U-Boot).

SunloverByStarlight_SunsetDinnerOnTheReef_PhotoCredit_SunloverReefCruises.jpg Foto: SunloverReefCruises Die Plattform wird täglich angefahren. Sobald die Tagesbesucher um 15.30 Uhr verschwunden sind, kehrt absolute Ruhe auf dem offenen Meer ein. Das nächste Boot kommt am nächsten Tag um 11 Uhr an.

Infos: Das zweitägige "Sunlover by Starlight"-Erlebnis kostet umgerechnet 330 Euro (Details). Deutschsprachige Informationen zu Queensland unter www.queensland.com.

(KURIER / cka) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?