Reise
06.01.2012

Wo die Natur zum Greifen nah ist

Zum Ende der Ferien ist es Zeit, hinauszukommen. Wanderungen, Spaziergänge und Führungen bieten sich an.

Wer die Ferien noch nicht genutzt hat, um ins Freie zu gehen, hat jetzt dazu noch Gelegenheit. Themen-Exkursionen vom "Vogelgezwischter" bis zum "Überleben im Winter" kann man im Nationalpark Donau-Auen machen.

Mit Rangers wird der wilde Wasserwald erkundet. Viele Vögel kommen im Herbst zur Donau um hier den Winter zu verbringen, sogar der Seeadler wurde schon gesichtet. Auf dieser Tour kann man viele Vogelarten bewundern, ein Fernglas ist von Vorteil. Bei einer geführten Tour durch die Au zeigen sich die Überlebensstrategien der Wildtiere im Winter.
"Gefiederte Wintergäste in den Donau-Auen", 15. 1., 13.15 bis 16.15 Uhr, Treffpunkt: Maria Ellend, Bahnhof, Anmeldung bis 12. 1.,
"Überlebensstrategien der Wildtiere im Winter", 22. und 29. 1., jeweils 13 bis 16 Uhr, Treffpunkt: Orth an der Donau, Parkplatz Gasthaus Uferhaus, Anmeldung bis 3 Tage vorher möglich, beide Führungen: Erw. 10,50 €, Ki. 7,50 € unter 02212/35 55


Wer lieber bei Nacht und Nebel die Natur erforschen möchte, sollte den Tiergarten Schönbrunn aufsuchen. Unter Anleitung eines Experten und bewaffnet mit Taschenlampen wird durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere gepirscht.
Nachtführung, im Jänner täglich um 19 Uhr, Tiergarten Schönbrunn (13., Maxingstraße 13), ab 10 Jahren, Kosten:19 €, zeitgerechte Anmeldung unter: 01/877 92 94 500

Der Lainzer Tiergarten hat seine Winterruhe bis 8. Jänner unterbrochen. Besucher haben die Möglichkeit, im Tiergarten ausgedehnte Spaziergänge zu machen oder die lebensgroße Krippe zu bewundern. Im Besucherzentrum gibt es die Ausstellung "Wald im Fokus" über die Vielfalt des Biosphärenpark Wienerwald kostenlos zu sehen.
Bis 8. Jänner, Lainzer Tiergarten (13., Hermesstraße), Eintritt frei

Für aktive Wanderer bieten sich die geführten Schneeschuhwanderungen durch den Naturpark Purkersdorf oder den Biosphärenpark Wienerwald an. Diese finden jeden Samstag statt, vorausgesetzt, es liegen mindestens 20 Zentimeter Schnee.
Samstags, 14 bis 16.30 Uhr, Kosten: 15 €, Anmeldung: 0680/211 34 60

Einen entspannten Spaziergang kann man im Winter durch die Naturparks Föhrenberge und Mannersdorf-Wüste machen. Die Wanderwege führen durch Eichen-, Föhren- und Buchenwälder, über sanfte Hügel und große Wiesen, vorbei an vereisten Teichen, sowie zu Schutzhütten und Ruinen. Im Naturpark Eichenhain ist die Langlaufloipe bei genügend Schnee gespurt.
Eintritt frei

Der Naturpark Hohe Wand bietet ein vielfältiges Programm für Familien: Speziell für Kinder gibt es Spiele im Wald, eine Spurensuche im Schnee und eine Besichtigung des Tiergeheges. Die Eltern können inzwischen gemütlich durch den Naturpark wandern oder eine Kaffeepause machen.
7. 1., 10 bis 12 Uhr, Anmeldung unter 0664/394 44 20, Kosten: 15 €

Bei der Wildfütterung dürfen Kinder und Erwachsene Tiere wie Hirschen, Lamas, Steinböcke oder Rehe füttern und streicheln.
22. 1., 14 bis 16 Uhr, Hohe Wand, Kosten: 3 €

Ein weiterer Familiennachmittag findet Ende Jänner statt: Kinder können mit ihren Eltern Tierspuren entdecken, Tiere aus Schnee bauen und hören danach Märchen und Waldgeschichten.
29. 1., 14 bis 17 Uhr, Anmeldung bis 27. 1. unter: 0660/463 62 41, Kosten 9 € , Treffpunkt der Veranstaltungen: Naturpark Info Shop, Kleine- Kanzel-Straße, 2724 Hohe Wand