Reise
29.12.2011

Venedig führt "Kunst-Vaporetto" ein

Eine neue Fährboot-Linie führt ab 25. April 2012 Touristen zu den Kulturstätten der Lagunenstadt. Der Kunsttourismus soll gefördert werden.

Venedig führt ein "Kunst-Vaporetto" ein. Ab dem kommenden Frühjahr wird eine neue Fährboot-Linie eingerichtet, die Touristen zu den wichtigsten Kulturstätten der Lagunenstadt führen soll, kündigte der Venediger Bürgermeister Giorgio Orsoni bei einer Pressekonferenz am Mittwoch an. "Ziel der Initiative, ist Kunsttourismus in der Stadt zu fördern", erklärte der Bürgermeister.

Die neue Vaporetto-Linie wird am 25. April 2012 eingerichtet. Die Fähren werden vom Bahnhof Santa Lucia zur Insel San Giorgio Maggiore entlang des Canal Grande fahren und acht Mal halten. Die Vaporetti für insgesamt 60 Personen werden täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr jede halbe Stunde abfahren. Während der Biennale-Ausstellung wird die Fähre auch am Arsenale und bei den Giardini halten.

Die Karten sind sowohl an Bord, als auch im Internet (siehe Link) zu einem reduzierten Preis zu erhalten. Mit dem Ticket bekommen Touristen einen Stadtplans sowie Coupons für Begünstigungen beim Erwerb von Eintrittskarten für Museen.

Weiterführende Links