Reise
23.03.2018

Vom Glück sich im Fischschwarm zu verlieren

Abenteuer und Naturerlebnis im Meeresschutzgebiet bei Villasimius im Süden Sardiniens.

Gut festhalten, ruft Walter und gibt Gas. Das Motor-Schlauchboot zischt übers Meer, die Landschaft zieht an uns vorüber, wir spüren den Wind und die Wellen. Es fühlt sich fantastisch an. Walters Südtiroler Kollege Filippo erzählt uns alles über die Unterwasserwelt hier, auf Deutsch, was die Kinder freut.

Wir ankern vor einer kleinen Insel, die beiden Tauchlehrer vom Sub Center Capo Boi helfen uns in die Tauchanzüge und mit den Taucherbrillen, Schnorcheln, Flossen und zeigen uns, wie wir uns ins Wasser lassen sollen. Der Sechsjährige, ein großartiger Schwimmer, bekommt mit der ungewohnten Montur Panik. "Komm, gib mir deine Hand", sagt Filippo ruhig und schwimmt mit dem Buben, zeigt ihm, dass er keine Angst haben muss. Damit sich die Kinder sicher fühlen und ausrasten können, nimmt Filippo einen Schwimmreifen mit, an den sie sich jederzeit hängen können.

Vertrauen

Filippo lässt die Kinder nie aus den Augen – und wir Eltern, die ihm vertrauen, sind ihm dankbar. Er lässt uns den Raum, die Unterwasserwelt für uns selbst zu erkunden; die Fische, die unter und neben uns vorbeiziehen zu bewundern, Seesterne, Muscheln und Seepferdchen zu entdecken. Meeresschildkröten, Rochen und Delfine gibt es im Meeresschutzgebiet auch, wir bekommen sie aber nicht zu Gesicht. Wir gleiten dennoch glücklich durchs ruhige Meer. Filippo taucht Seesterne und Seeigel herauf und erklärt den Kindern, wie sie atmen, fressen und woran man erkennt, ob es Männchen oder Weibchen sind.

Dann geht es hinauf ins Boot. Durchatmen. Der warme Tee tut trotz der Hitze gut. Die Kinder erzählen strahlend, was sie gesehen und gelernt haben. Walter lichtet den Anker und braust um die kleine Insel herum. Hier ist es nicht so beschaulich, das dunkle Wasser zeigt, hier ist es tief, hohe Wellen treiben unser Boot hin und her. "Bevor dieser Leuchtturm gebaut wurde", sagt Filippo und zeigt auf einen nahen Leuchtturm, "sind hier regelmäßig Boote zerschellt und untergegangen. Hunderte Seeleute haben hier ihr Leben gelassen. Für sie wurde eine neun Meter große Madonna ins Meer runtergelassen und die können wir uns jetzt anschauen." Lieber nicht, durchfährt es einen kurz. Aber Filippo hat auch von Fischschwärmen gesprochen und uns Brot zum Anlocken mitgegeben. Also springen wir doch alle in die Fluten.

Freche Fische

Gut, dass wir vorher geübt haben. Der hohe Wellengang macht uns zu schaffen, wir schlucken und spucken Salzwasser, tauchen immer wieder auf und lassen uns von Filippo und Walter helfen. Der Neunjährige ist der erste, der die Madonna sieht und ist begeistert. Aber richtig euphorisch wird er – wie wir alle –, wie uns gigantische bunte Fischschwärme umfließen – und die frechsten Fische sich trauen, uns aus der Hand zu fressen. Wow!

Völlig erschöpft, aber überglücklich krabbeln wir zurück ins Boot. Die Fische zu Hause im Aquarium werden ab heute mit ganz anderen Augen betrachtet.

Wissenswertes

Anreise Am entspanntesten mit dem Flugzeug nach Cagliari, von dort sind es ca. 40 Autominuten bis Villasimius.

Beste Reisezeit Saison von 26. März bis 29. Oktober. Besser die Zeit um den 15. August meiden (italienische Hoch-Hoch-Saison). Baden im Meer von Juni bis Oktober.

Hotel Das Falkensteiner Premium Family Resort Capo Boi bietet Fünf-Sterne-Qualität eingebettet in einen Park mit Privatbucht und Spa, vier Pools, Fitnessraum, Tauchcenter, Bootsverleih, Tennis- und kleinem Fußballplatz. (Golfplatz in der Nähe.) 122 Zimmer, Suiten und Villen (einige mit direktem Meerzugang oder Pool) sowie eine Luxusvilla. www.falkensteiner.com/de/hotel/capo-boi

Kinderprogramm Für Kids und Teens wird sehr viel Programm geboten – zum Teil auch gemeinsam mit den Eltern. Ab heuer hilft eine eigene Kinder-Concierge dabei, den Durchblick zu bekommen bzw. das Richtige zu finden; Tauchgänge oder Schnorchelausflüge, Tennis-, Schwimm- oder Fußballkurs können hier beispielsweise ebenso gebucht werden wie Babysitter.

Angebot Für Schnellentschlossene gibt es 10% Bonus bei Buchung bis 31. März, was sich auszahlt: Preisbeispiel für 1 Family Suite Garten, 2 EW und 2 Kinder (unter 18 Jahre) vom 30.6. bis 7.7. mit HP um 4585 €. Es gibt auch Pakete z.B. mit Massagen oder Fußballkurs.

Auskunft Italienische Zentrale für Tourismus Enit Wien www.enit.at