© MARKUS GREBER/Salzburger Land

Salzburger Sportwelt
09/22/2013

Ein Paradies für jeden Radler-Typ

Der Tauernhof in Flachau bringt Genussradler an die Enns, Sportliche zum „Glocknerkönig“.

von Claudius Rajchl, Wolfgang Schlapa

Im Winter ist die Region um Flachau als Salzburger Sportwelt Ski Amadé bestens bekannt, doch abseits der Skisaison hat sich das Gebiet zu einem echten Dorado für Radfahrer gemausert – für Genussradler ebenso wie für Rennfahrer und Mountainbiker.

Idealer Stützpunkt für Radsportler ist der Tauernhof in Flachau. Familie Harml bietet in ihrem 4*-Hotel alles, was zu einem Bike-Urlaub gehört. Geprüfte Guides helfen bei der Auswahl des richtigen Leih-Mountain-, Road- oder E-Bikes. Für mitgebrachte Räder gibt es ein Depot, ein Wäscheservice sorgt für täglich frische Trikots. Wer nicht auf eigene Faust radeln möchte, dem bietet das Hotel täglich geführte Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Beliebt bei jungen Gästen ist die eigene Funsporthalle mit Skate-Parcours, Trampolin, Kletterwand und vielem mehr.

Zum Relaxen werden Hallenbad, Sauna und Kneippanlage sowie Massagen geboten. Für lukullische Genüsse sorgt das Hotelrestaurant, oder man geht nebenan ins urige Schusterhäusl auf ein saftiges Steak.

Entlang der Enns

Von der Haustür des Tauernhofs weg geht’s Richtung Süden auf dem Ennsradweg über Flachauwinkel Richtung Ennsursprung. Wir genießen die Bergkulisse, zu hören ist nur das Rauschen der Enns – die hier noch ein kleines Bächlein ist. Wir kehren um und folgen dem Ennsradweg in entgegengesetzter Richtung. Vorbei an Altenmarkt kehren wir nach Radstadt rechter Hand bei Christine Kaswurm ein. Im Garten des ruhig gelegenen Gasthofs werden Schmankerln aus ihrer Bio-Landwirtschaft kredenzt. Schließlich fahren wir entlang der Enns Richtung Mandling. Im Mandelberggut führt Hausherr Bernhard Warter gern durch seine Latschenkieferöl-Brennerei und seine Dachstein-Destillerie. Neben Edellikören und -Bränden erzeugt er auch Whisky, der in Süßweinfässern zu seinem milden Geschmack reift.

Für Radrennfahrer bietet sich als besonderer Leckerbissen eine geführte „Glocknerkönig“-Tour an. Direkt vom Tauernhof führt die 183 km lange Strecke über Bischofshofen und Zell am See auf den höchsten Berg Österreichs und zurück. Ein Begleitbus des Tauernhofs ist immer dabei – für Verpflegung, Erste Hilfe und zum Etappen-Transport müde gewordener Rennfahrer.

Mit fast 500 km Mountainbikewegen bietet die Salzburger Sportwelt zudem reichlich Auswahl, um Höhenmeter zu absolvieren. Tauernhof-Chefin Theresa Haml weiß eine besonders schöne Strecke: „Der Hermann-Maier-Skiberg bietet vor unserer Haustüre herrliche Ausblicke auf den Dachstein, zwei schöne Hütten zum Einkehren und 1600 Höhenmeter.“

Bikepark

Wer auf den Mountainbike-Strecken knifflige Single-Trails vermisst, dem sei ein Abstecher in den Bikepark Wagrain empfohlen. Nach kurzer Einweisung geht’s mit dem Flying-Mozart-Lift bergauf und über Anlegerkurven, Jumps, Tables auf verschiedenen Trails durch den Wald downhill. Adrenalin pur.

Acht Sportschulen bieten in Flachau ein vielfältiges, actionreiches Freizeitprogramm an. Für einen abwechslungsreichen Aktivurlaub – mit oder ohne eigenem Rad – ist in der Salzburger Sportwelt also gesorgt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.