Reise 05.12.2011

Hauptstadt der Blondinen

© Bild: W.Wurm

"Go Blonde" heißt am 28. Mai das Motto in Riga.

Zum dritten Mal werden sich Tausende blonde Frauen und Männer, egal, ob natur oder gefärbt, für einen guten Zweck zur Parade quer durch die Stadt formieren. Heuer sammelt der lettische Blondinen-Verband für ein Reha-Zentrum für behinderte Kinder.
Marika Ģederte, auffallend blonde Chefin des Klubs, legt den Fokus auf die Charity-Aktion, kündigt aber Spaß und Unterhaltung mit "blonden Specials" an: einen Marilyn-Monroe-Double-Wettbewerb, ein "Blonde Divas"-Konzert, eine Show für Mode und Accessoires von lettischen Designern sowie eine glitzernde "Pink Party" in einem der beliebtesten Nachtclubs in Riga.

Ihr Festival, sagt Ģederte, habe im vergangenen Jahr Spenden für einen Spielplatz für Kinder mit eingeschränkter Motorik eingespielt, "Go Blonde" spreche jedes Jahr mehr Fans an. Diesmal habe sogar ein 15-köpfiges Team aus Neuseeland zugesagt. www.goblonde.lv/paradeeng.html

Event-Metropole

Riga bietet aber viel mehr als Blonde. Zum gleichen Termin gibt's z. B. auch noch das internationale Kurzfilmfestival "2Annas" sowie die große Zauberkunst-Party "Abrakadabra". Im Juni sind Liebhaber von klassischer Musik (sechs Konzerte) und Oper (zehn Aufführungen, u. a. Aida, Turandot, Don Giovanni) in Riga richtig. Weitere Events: Jahrmarkt im lettischen ethnografischen Freilichtmuseum mit Folklore (4., 5. Juni); Salsa-Festival (10. bis 12. Juni); Feste zur Sommersonnenwende (19. bis 23. Juni). Freunden pfeilschneller Boote bietet Riga am 18. Juni die Europameisterschaft der Rennboote.
Die Musik spielt auch im Juli: Geboten werden Open Air-Festivals, Orgel- und Kammermusikkonzerte, und Alte Musik sowie zünftige Märsche beim historischen Militärmusik-Fest. Ende Juli feiert die Stadt das 800-Jahre-Jubiläum ihrer Kathedrale, die in der Sowjet-Zeit zur Konzerthalle umfunktioniert war.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

Erstellt am 05.12.2011