Reise 11.01.2012

Extratour: Historische Pfade in Serbien

Retro-Reise. Dr. Stadler führt durch die Vojvodina.

Für KURIER-Leser muss Serbien nicht länger weißer Fleck auf der Reise-Landkarte sein - Veranstalter Rail Tours bietet zum Preis von 659 Euro eine fünftägige Busfahrt auf historischen Wegen durch die einstige k&k-Provinz Vojvodina an. Reiseleiter ist Historiker Gerhard Stadler, bei unseren Lesern sehr geschätzter Experte für rot-weiß-rote Geschichte.

Auf historischen Wegen durch die einstige k&k-Provinz Vojvodina mit Historiker Gerhard Stadler.
© Bild: KURIER/Wilhelm Wurm

1. Tag: Wien-Tihany am Plattensee-Pecs (Europäische Kulturhauptstadt 2010, Stadtrundgang)-Novi Sad. Auf der unter Maria Theresia gegen die Türken errichteten Festung Petrovaradin steht Ihr Hotel.

2. Tag: Fahrt durch den Banat (bis 1945 von Deutschen besiedelt) ins rumänische Timisoara, bis 1918 ungarische Reichshälfte der Monarchie (Stadtführung).

3. Tag: Entlang der Donau in die Hauptstadt Beograd. Stadtrundgang: Festung Kalemegdan mit Museum; Monarchie-Denkmäler; Plätze, wo 1914 das Attentat von Sarajewo geplant wurde.

4. Tag: Besichtigungen der Festung Petrovaradin; Friedenskapelle im nahen Sremski Karlovice; Kirche Maria Schnee; zwei serbisch-orthodoxe
Klöster; Novi Sad.

5. Tag: Über Osijek (Ostslawonien/Kroatien) nach Djakovo (Dom-Besuch) nach Wien.

Auf historischen Wegen durch die einstige k&k-Provinz Vojvodina mit Historiker Gerhard Stadler.
© Bild: KURIER/Wilhelm Wurm

Preis
659 Euro/Person im Doppelzimmer bzw.
794 Euro/Person im Einzelzimmer

Inkludiert
- Fahrt ab/bis Wien im Komfortbus
- 4 N/HP im renovierten 5*-Hotel Leopold I. in Petrovaradin
- Stadtrundgänge in Pécs, Belgrad, Timisoara, Petrovaradin, Novi Sad, Djakovo
- Fährfahrten über den Balaton bei Tihany und über die Donau bei Mohács
- Eintritte und Besichtigungen
- Reiseleitung und Führungen durch Historiker Dr. Gerhard Stadler

Termine
16 .-20. Mai,
20.-24. Juni 2012

Info & Buchung

Rail Tours Austria
Tel.: 01/ 899 30 DW 20 bis 24, gruppenreisen@railtours.at

Das detailierte Programm finden Sie im unten stehenden Link

Download

( Kurier ) Erstellt am 11.01.2012