Reise
14.03.2018

Dietmar Silly: "Es gibt bei mir keine Hollywood-Show"

Das Bodenständige, die Natur, die Entschleunigung stehen an erster Stelle. "Pures Leben" eben.

Dietmar Silly ist ein Mann mit Visionen, klaren Vorstellungen und einem Ziel: "Wir möchten die Destination Altenbach-Tunaberg-Oberhaag weiter stärken und in Zukunft autark werden, also alle Lebensmittel selber herstellen. Biologisch, sofern das möglich ist", sagt der Steirer im KURIER-Gespräch. Mit seinen Ferienhäusern, die er unter dem Namen "Pures Leben" gemeinsam mit seinem Bruder Gerald, seiner Familie und zehn Mitarbeitern betreibt, will er den Gast "überraschen, ihm sofort ein Gefühl der Geborgenheit und Gemütlichkeit vermitteln. Unsere Gäste sollen so schnell wie möglich den Alltag vergessen und abschalten", sagt Silly euphorisch.

Er versuche das mit einfachen, aber qualitativ hochwertigen Mitteln: "Es gibt bei mir keine Hollywood-Show, sondern es geht authentisch zur Sache." Aktuell führt er zehn Häuser, die vor allem im Sommer sehr gut ausgelastet sind. Silly sieht zwar Potenzial für eine Erweiterung des Angebots, aber "mehr als fünf weitere Häuser werden nicht mehr dazukommen". Danach sei Schluss. Denn: "Alles was größer wäre, würde auf Kosten der Persönlichkeit gehen."

Was sagen eigentlich die Anrainer, die immer wieder mit neuen Nachbarn konfrontiert werden, zu seinem Projekt? "Mit Anrainern gab und gibt es keine Probleme. Das ist mir auch sehr wichtig. Denn ich bin auf die Menschen, die neben oder in der Nähe der Ferienhäuser wohnen, angewiesen. Sie sind meine Rezeptionisten. Sie helfen mir, die Gäste kulinarisch zu versorgen, zu betreuen", sagt Silly, der hin und wieder auch persönlich für seine Gäste aufkocht.