Mehr Tiefschnee in Ischgl: Mit der neuen Pendelbahn „Piz Val Gronda“ wird eine neue Freeride-Area erschlossen.

© Promedia

Österreich
12/04/2013

Black Mamba, Pistenteufel und Skifahren für Frühaufsteher

Die heimischen Skigebiete locken mit neuen Liften, neuen Pisten, neuen Revieren für Freerider und noch mehr Service – von WLAN-Hotspots bis Skipass-Schnäppchenjagd.

von Claudius Rajchl

Die schlechte Nachricht zuerst: Die Skipass-Preise erreichen im heurigen Winter neuen Höchststand – mehr als drei Prozent beträgt im Schnitt die Teuerungsrate. Die gute Nachricht: Österreichs Wintersportregionen warten mit einigen neuen Pisten, Liften und Service-Ideen auf. Die heißesten News:

Tirol, Winter, honorarfrei, Arlberg, St. Anton am …

Wagrain G-Link…

Ischgl pardatschgrat…

Kitzsteinhorn, Salzburg, Ski, Winter, honorarfrei…

(C) Manuel Marktl/mine creative

Hinterstoder, Oberösterreich, Ski, Winter…

Freeride, Hochkar, NÖ, Winter, Ski…

Salzburger Bergadvent im Großarltal

05_MATHIAS_PRAGANT_Bad_Kleinkirchheim_Tourismus_Skigenuss4.jpg

Couple in Snowy Landscape

Bildnummer: 49639516…

Bildnummer: 28806899…

Nassfeld, Sonnenskilauf, Kärnten…

Österreichs coolste Kinder-Restaurants

In der Tiroler Familien-Skiregion Serfaus-Fiss-Ladis öffnen diesen Winter die coolsten Kinder-Restaurants Österreichs. Murmlirest und Starrest sind Restaurant, Erlebniswelt und Spielestation in einem.

„Das Büfett-Essen ist zum Beispiel im Maul eines Pistenbullys oder des Yeti angerichtet“, erzählt Andrea Pfeifer-Scherl von den Seilbahnen Komperdell. Auf kleine Skihaserln bis sechs Jahre wartet das Maskottchen Murmli im „Murmlirest“. Nach dem Essen erleben die Kids die Geschichte von „Murmli und dem Schneegeist“ in verschiedenen Spielestationen – vom Schneepalast bis zur Wohnhöhle. Die Skilehrer servieren das Essen, lesen Geschichten vor und spielen mit den Skikurskindern.

Für die größeren Kursteilnehmer gibt es das Restaurant „Starrest“ – mit coolen Graffitis an den Wänden sowie alten Gondeln und Liftsesseln als Essplätze. „Hier bieten wir den Schulkindern Tablet-PCs für Spiele und Filme“, so Pfeifer-Scherl. Im „Race Room“ können die Kinder mit den Lehrern ihre Renn-Lesitungen analysieren, die zuvor im Kurs auf Video aufgenommen wurden. In beiden Restaurants werden neben traditionellen Gerichten mit Pommes & Co. auch Fisch und asiatische Nudelgerichte kredenzt. www.serfaus-fiss-ladis.at

Genuss in der Schmankerlgondel oder im Design-Gipfeltreff

Nicht nur auf den Pisten warten auf Winterfans viele Verbesserungen, sondern auch beim Einkehrschwung:

Sölden punktet heuer zum Beispiel mit dem neuen trendigen Design-Gipfelrestaurant „Ice Q“. Der Glaspalast bei der Bergstation der Gaislachkoglbahn bietet 94 Sitzplätze, Terrasse und Sonnen-Dachterrasse. Im Bedienungsrestaurant kredenzt Haubenkoch Harald Rindler alpine Küche vom Feinsten, dazu gibt’s Spitzenweine österreichischer und internationaler Winzer. Neben gehobener Mittagsgastronomie sollen hier auch Spezialarrangements und Events geboten werden – etwa Dinner mit Musikbegleitung. Wein-Highlight ist der „Pino 3000“, ein in Fässern vor Ort ausgebauter Pinot Noir.www.restaurant.soelden.com
Das Nassfeld überrascht seine Gäste heuer mit einer Schmankerlgondel: Eine Kabine des Millennium-Express wird zur Almstube umgebaut, die man jeden Samstag während des Nachtskilaufs buchen kann. Kredenzt wird eine Gailtaler Schmankerl-Platte mit Speck und Almkäse. Buchbar um 20 € pro Person.www.nassfeld.at

Die K-Alm auf der Turracher Höhe lockt gleich neben der Kornockbahn-Talstation mit Ski-Drive-In und Speck-Humidor für den perfekt gereiften Rohschinken. www.turracherhoehe.at

Die steirische Ski-WM-Region Schladming positioniert sich unter der Ägide von TV-Starkoch Johann Lafer als Genuss-Skischaukel: die Hütten am Hauser Kaibling, auf der Planai, Hochwurzen und Reiteralm setzen verschiedene kulinarische Schwerpunkte – von Ennstaler Schaf-Spezialitäten bis zu deftig-köstlichen Schweinsripperln in Kombination mit Abakus, dem besten Apfel-Schnaps der Steiermark. www.schladming-dachstein.at

Die Feinspitze unter den Skifahrern werden auch im Salzburger Land satt: Unter der Marke „Via Culinaria“ finden sich 19 Skihütten mit Hauben-Niveau. www.via-culinaria.com

Unter dem Motto „Gasteiner Skihauben“ liefern acht Salzburger Haubenköche die Rezepte für ausgewählte Gasteiner Skihütten. www.gastein.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.