© KURIER /gnedt martin

Politik
12/05/2011

Trainerin liebt Teenager: Buch präsentiert

Die Ex-Trainerin, die sich in einen 13-jährigen Schüler verliebte, hat ein Buch über die verhängnisvolle Affäre geschrieben.

von Ricardo Peyerl

Die ehemalige Handballtrainerin Renata Juras und ihr einst bester Spieler Ervin Unterlechner sind ein Paar. 41 und 14, so ist die ungleiche Altersverteilung, und so heißt auch ihr am Donnerstag präsentiertes Buch (edition a). Die gebürtige Kroatin beschreibt darin ihre Liebe und ihren Prozess, bei dem sie wegen sexuellen Missbrauchs des damals erst 13-Jährigen zu 22 Monaten bedingt verurteilt wurde.

"Ich kann es verstehen, denn so steht es im Gesetz", sagte Renata Juras damals in einem KURIER-Interview. Ervin konnte mit den Worten "Missbrauch" weniger gut leben: "Das klingt schon hart. So, als wäre ich von Renata vergewaltigt worden." Dass er vor dem Gesetz unmündig war, musste er akzeptieren, obwohl er sich bereits erwachsen fühlte.

Seine ehemalige Trainerin und nunmehrige Partnerin Renata Juras lebt seit 20 Jahren in Österreich. Sie hat zwei Töchter, 19 und 14 Jahre alt. Im Herbst 2009 begann sie, die U-13-Mannschaft der Knaben beim Handballverein ZV McDonald's Wiener Neustadt zu coachen. Als größtes Nachwuchstalent galt Ervin Unterlechner. Juras führte das Team zu Erfolgen, die ihm niemand zugetraut hätte. Bei einem Turnier in Kroatien kamen einander Renata und Ervin näher. Wieder daheim, wurde es bald zur Gewohnheit, dass sie ihren Spitzenspieler nach dem Training mit dem Auto nach Hause führte. Dabei kam es auch zum ersten Kuss. Als sie ihm im Haus seiner Mutter Nachhilfe in Chemie gab, damit er am nächsten Tag einen Test in der Schule nicht verhaut, wurden sie intim.

Zeit lassen

Obwohl: "Renata hat gesagt, damit warten wir noch", erzählte Ervin später. Und: "Sex stand nie im Vordergrund." Sie sagte: "Wir wollten uns Zeit lassen. Aber leider haben wir uns nicht genug Zeit gelassen." Ab dem Zeitpunkt war es nicht mehr lang zu verheimlichen: Ervins Mutter musste eingeweiht werden, und Renata Juras musste mit ihren Töchtern reden.

Alle zeigten Verständnis. "Ich habe mit meinen Mädchen sehr lange Gespräche geführt, lange bevor es in den Zeitungen gestanden ist", sagte Juras hinterher: "So was ist nicht einfach für eine Mutter. Und wenn sie mich vor die Wahl gestellt hätten: Wir oder dein Freund, dann hätte ich keine Sekunde gezweifelt und mich natürlich für meine Kinder entschieden."

Auch Ervins Mutter - neun Jahre jünger als die Geliebte ihres Sohnes - gab ihren Segen. Die 32-Jährige sagte, sie habe ihren Sohn noch nie so glücklich gesehen. Nur Ervins Stiefvater missfiel die Beziehung sehr. Er "spielte sich als Moralapostel auf" (wie Ervin sagt) und erstattete Anzeige. Renata Juras verlor ihren Job als Trainerin und wurde vor Gericht gestellt.
Ervin Unterlechner wechselte die Schule, er geht heute in die HTL Mödling, und die Handballmannschaft. Renata Juras eröffnete ein Geschäft für Sportdressen und gibt Kurse in Business-Englisch für Erwachsene. Sie mietete eine Dachgeschoß-Wohnung im Haus von Ervins Mutter, er lebt nach wie vor unten mit seiner Mutter und seiner Schwester.

Das Gerede

Renata und Ervin sind nach wie vor zusammen und planen eine gemeinsame Zukunft. Über den Altersunterschied denken sie, wie beide versichern, nicht nach und kümmern sich auch nicht um das Gerede der Leute. "Liebe ist für jeden Menschen etwas anderes, egal, ob Mann oder Frau, unabhängig vom Alter", sagte Renata Juras im KURIER-Interview nach ihrem Prozess: "Bei einem Herrn Lugner regt sich keiner auf, dass seine Katzis und Mausis 60 Jahre jünger sind. Er wird höchstens noch bewundert. Bei einer Frau ist es gleich seltsam."
Dass Ervin noch unmündig war, als es begann, bekennt Renata Juras als ihren Fehler. Sie meint, dass man dieses Gesetz, das so etwas verbietet, nicht ändern soll. Höchstens nach oben, dass es bis 16 verboten ist.

Seit Ervins 14. Geburtstag, und nachdem der Prozess überstanden war, machen die beiden kein Geheimnis mehr aus ihrem Liebesverhältnis. Die Leute auf der Straße zeigen nicht gerade mit den Fingern auf das Paar, aber "man weiß nie, was sie denken. Man merkt, dass sie einen erkennen und dann vielleicht tuscheln: Da sind die zwei. Aber es gab nie eine unangenehme Situation. Eine alte Dame hat uns sogar Glück gewünscht" (Renata Juras).
"Für mich ist Renata eine unglaubliche Partnerin", schwärmt Ervin: "Viele Mädchen in meinem Alter sind entweder total kindisch oder sie haben schon mit Alkohol und Drogen zu tun." Davon will er nichts wissen.

Renata Juras ist so eine Einstellung nicht fremd: "Meine ältere Tochter ist auch so ein Typ. Was soll ich in der Disco, sagt sie, da stinkt's nur nach Rauch." Mit dem Zusammenziehen wollen sich die beiden noch Zeit lassen. "Seine Mutter soll auch noch etwas von ihm haben", sagt Renata Juras.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.