© dapd

Politik
09/12/2012

Pakistan: 300 Tote bei Fabrik-Bränden

Die Fabriken in Pakistan sind wegen schlechter Sicherheitsstandards berüchtigt. Das erwies sich nun wieder als traurige Wahrheit.

Der Brand in einer Textilfabrik in Karachi nimmt immer schrecklichere Ausmaße an: Wie der stellvertretende Polizeichef der südpakistanischen Großstadt, Naeem Broka, mitteilte, wurden bis Mittwoch bereits mindestens 250 Leichen geborgen. Es sei mit weiteren Opfern zu rechnen. Ein Vertreter des Gesundheitsministeriums der Provinz Sindh sprach von "dem verheerendsten Brand in der Geschichte Karachis".

Das Feuer war am Dienstagabend in dem Gebäude ausgebrochen, in dem rund um die Uhr Bekleidung produziert wird. Der Keller brannte völlig aus, wie Feuerwehrchef Ehtesham Salim berichtete. Dort entdeckten die Rettungskräfte in einem großen Saal die verkohlten Leichen von Dutzenden Arbeitern. Sie seien vermutlich erstickt. Auch Stunden nach dem Brand drang nach Angaben des Feuerwehrchefs dichter Rauch aus dem Keller, es herrschte eine große Hitze.

Schreckliche Szenen

Mehr als 100 Arbeiter hätten sich retten können, teilte die Polizei mit. Viele seien in Panik aus Fenstern des dreistöckigen Gebäudes gesprungen, da es zu wenige Notausgänge gegeben habe. Einige Überlebende hätten sich dabei schwer verletzt. Überlebende berichteten im pakistanischen Fernsehen von schrecklichen Szenen. "Wir waren bei der Arbeit, als plötzlich überall Feuer und Rauch waren", sagte ein Arbeiter. "Die Hitze war so groß, dass wir zu den Fenstern stürmten und die Eisengitter herausrissen." Beim Sprung aus der zweiten Etage habe er sich ein Bein gebrochen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte ein defekter Generator den Brand ausgelöst haben. Außerdem startete die Polizei eine groß angelegte Suchaktion nach den Besitzern der Fabrik, in der nach Berichten lokaler Medien unter anderem Wäsche produziert worden war. Das Industrieministerium der Provinz ordnete gegen den Besitzer Ermittlungen wegen Fahrlässigkeit an.

Vor allem kleine und mittelgroße Fabriken in Pakistan sind wegen der schlechten Sicherheitsstandards etwa bei der elektrischen Verkabelung berüchtigt. Vielerorts fehlen angemessene Fluchtwege.

Nur wenige Stunden vor dem Brand in Karachi waren in der Großstadt Lahore im Osten Pakistans mindestens 21 Menschen bei einem Feuer in einer Kunststofffabrik getötet worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.