Politik
18.01.2013

ÖVP-Aussendungslawine "aus Überzeugung"

Die ÖVP versandte am Freitag zahlreiche gleichlautende Presse-Aussendungen zum Thema Wehrpflicht.

Die Volkspartei hat am Freitag eine regelrechte Aussendungslawine pro Wehrpflicht losgetreten. In 13 (aktueller Stand) Aussendungen mit dem gleichlautenden Titel "Aus Überzeugung für Wehrpflicht und Zivildienst" warben einzelne Abgeordnete und Funktionäre für ein Votum pro Wehrpflicht. In den Mitteilungen bekräftigt die ÖVP ihre Argumente für das bestehende System.

Wehrpflicht und Zivildienst hätten sich bewährt und seien "fest im Volk verankert und bilden die Stütze unserer solidarischen Gesellschaft". "Auf unser Bundesheer ist Verlass, jede einzelne seiner Aufgaben wurde erfüllt. (...) Gleichzeitig haben wir Respekt vor dem unverzichtbaren Beitrag, den Zivildiener für unsere Gesellschaft leisten. Und wir sind stolz darauf, dass Österreich ein neutrales Land ist, das seit rund 60 Jahren auf die allgemeine Wehrpflicht baut: Als Garant für eine eigenständige Landesverteidigung."