Politik
05.12.2011

Murdoch-Skandal: Ex-Mitarbeiter sagen aus

Die Aussagen von Ex-Mitarbeitern des Skandalblattes "News of the World" im Parlament könnten die Murdochs in Bedrängnis bringen.

Abgehörte Telefone, bestochene Polizisten, skandalöse Recherchemethoden: In Großbritannien haben sich die Wogen nach dem Skandal rund um die eingestellte Boulevard-Zeitung "News of the World" noch keineswegs geglättet. Die Suche nach den Verantwortlichen dauert weiter an, und die Frage, wieviel Medienmogul Rupert Murdoch und sein Sohn James, Top-Manager des Medienunternehmens "News Corporation", wussten, beschäftigt auch das britische Parlament. Dort werden am Dienstag vier ehemalige Mitarbeiter des Skandalblattes aussagen, das im Juli eingestellt worden war.

Die Ex-Mitarbeiter könnten die mächtigen Murdochs arg in Bedrängnis bringen. Vater und Sohn hatten nämlich bestritten, darüber informiert gewesen zu sein, dass das Abhören von Telefonen gängige Praxis gewesen sei. Von einer entsprechenden E-Mail aus April 2008, aus der dies hervorgeht, hätten sie nichts gewusst.

Dieser Darstellung widersprachen jedoch der ehemalige Chefredakteur, Colin Myler, und der ehemalige Rechtsberater des Blattes, Tom Crone: Die Murdochs seien sehr wohl über die Abhör-Praktiken informiert gewesen, erklärten die beiden in einer Aussendung. Ihr Auftritt vor dem Parlamentsausschuss in London wird deshalb mit Spannung erwartet.

Tony Blair soll Patenonkel von Murdochs Tochter sein

Die Affäre um die "News of the World" von Medienmogul Rupert Murdoch erschüttert seit Anfang Juli Großbritannien. Journalisten der Boulevardzeitung sollen nicht nur Prominente abgehört und Polizisten bestochen, sondern auch Handy-Mailboxen der Angehörigen von getöteten Soldaten sowie eines entführten Mädchens geknackt haben. Die Affäre brachte nicht nur den Murdoch-Konzern ins Wanken, sondern auch Politik und Polizei in Erklärungsnöte, da sie enge Beziehungen zur Murdoch-Presse gepflegt hatten. Etwa berichteten britische Medien erst am Montag, der frühere britische Premierminister Tony Blair sei der Patenonkel einer der beiden Töchter von Medien-Zar Rupert Murdoch.