Politik
05.12.2011

Mädchen nach Badeunfall gestorben

Am Mittwoch war die Neunjährige im Sonneggersee untergegangen. Sie erlag im Klinikum Klagenfurt ihren Verletzungen.

Ein neun Jahre altes Mädchen aus Rumänien ist in Klagenfurt nach einem Badeunfall gestorben. Das Kind war am Mittwochabend im Soneggersee untergegangen. Es soll eine halbe Stunde unter Wasser gewesen sein.

Das Mädchen wurde aus drei Metern Tiefe leblos geborgen. Nach der Bergung und einer Reanimation wurde es ins Klinikum Klagenfurt geflogen, wo es intensivmedizinisch behandelt wurde. Obwohl Ärzte die Nacht über um das Leben der Rumänin kämpften, verstarb sie Donnerstag früh.