© Deleted - 1274991

Politik
05/11/2012

Kleinkind aus US-Flieger verbannt

Beschäftigte der Linie JetBlue hatten den Namen des 18 Monate alten Mädchens auf der Liste der Terrorverdächtigen vermutet.

Ein kleines Mädchen hat in Florida ein Flugzeug vor dem Start wieder verlassen müssen – Beschäftigte der Gesellschaft JetBlue hatten den Namen der Eineinhalbjährigen auf der US-Terrorliste vermutet.

Die Eltern der Kleinen erklärten dem Fernsehsender WPBF, sie seien sicher, dass ihre Herkunft aus dem Nahen Osten und die Verschleierung der Mutter die Fluglinie zu dem Schritt veranlassten.

JetBlue machte eine Computerpanne für den Fehler verantwortlich. Die Angestellten hätten sich korrekt verhalten. Die Familie hätte später wieder an Bord des Flugs nach New Jersey gehen dürfen. Sie verzichtete aber darauf.

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde TSA hat indessen klar gestellt: das Mädchen steht nicht auf der Liste.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.