Politik 05.12.2011

Kind fing beim Grillen Feuer: Verletzt

© Bild: Schaffer Hans Peter

In Kärnten kam es zu einem schrecklichen Grill-Unfall: Das Kleid einer Vierjährigen ging in Flammen auf.

Ein vier Jahre altes Mädchen hat Sonntagnachmittag bei einem Grillunfall in Feldkirchen in Kärnten schwere Verbrennungen an den Händen erlitten. Das Kleid des Kindes fing bei einem Zwischenfall mit einer Gaskartusche Feuer. Die Schwerverletzte wurde laut Polizeiangaben mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Landeskrankenhaus Graz geflogen.

Ein 40 Jahre alter Feldkirchner versuchte, einen zwischenzeitlich erloschenen Holzkohlegrill mit einer Gaskartusche neuerlich zu entzünden. Dabei fiel ein Teil der Gaskartusche zu Boden und es entstand eine Stichflamme. Das Kleid des Mädchens, die Tochter eines befreundeten Paares, fing daraufhin Feuer.

Der Mann löschte den Brand und kühlte die schwer verbrannten Hände des Mädchens mit Wasser. Dabei erlitt er ebenfalls Verbrennungen und wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Erstellt am 05.12.2011