Politik 29.12.2011

Kind aus Würgegriff von Python befreit

© Bild: EPA

Der kleine Australier schrie nach dem Angriff der Schlange um Hilfe. Er konnte vor dem Erdrücken bewahrt werden.

Eine Pythonschlange hat in Australien ein zweijähriges Kind angegriffen und sich um dessen Körper gewickelt. Durch Schreie des Buben alarmiert, konnte die Mutter ihr Kind mit Hilfe von Nachbarn aus dem Würgegriff der Schlange befreien, berichtete die Zeitung Cairns Post. Der Kleine kam mit Bisswunden in eine Klinik.

Bei der Schlange handelte es sich nach Erkenntnissen der Ärzte um einen Neuguinea-Amethystpython, eine ungiftige Riesenschlange. Sie hatte sich unbemerkt dem im Garten spielenden Kind genähert.

Pythons dieser Art können länger als fünf Meter werden. Sie jagen zwischen Oktober und April, sagte Tierarzt Rod Gilbert der Zeitung. Pythons könnten 30 Kilogramm schwere Zwergkängurus verspeisen. "Ein Python wird kaum den Unterschied zwischen einem Zwergkänguru und einem Zweijährigen machen."

Erstellt am 29.12.2011