Politik | Inland
02.02.2018

Wiener SPÖ - Ludwig absolvierte "Gesprächsmarathon"

Der neue Landesparteichef will personelle und strukturelle Entscheidungen in enger Abstimmung mit Häupl treffen.

Der neue Vorsitzende der Wiener SPÖ und künftige Bürgermeister Michael Ludwig hat in der ersten Woche nach seiner Wahl laut eigenen Angaben einen Gesprächsmarathon absolviert. Seit dem Landesparteitag am Samstag habe er "unzählige Gespräche mit wichtigen Entscheidungsträgern innerhalb der SPÖ, aber auch mit Verantwortlichen in der Stadt, im Magistrat und bei den Sozialpartnern geführt".

Auch erste Gespräche mit Bürgermeister Michael Häupl fanden bereits statt. Zu Wochenbeginn besuchte Ludwig außerdem die Landesparteizentrale und tauschte sich mit den Mitarbeitern aus. "Alle Gespräche verliefen äußerst konstruktiv. Unser gemeinsames Ziel ist, dass wir alle geschlossen an einem Strang ziehen", betonte Ludwig am Freitag gegenüber der APA. Entscheidungen bezüglich struktureller und personeller Veränderungen werde er in enger Abstimmung mit Häupl treffen.

Für die kommenden Tage sind Termine mit Vertretern der Bezirke und Organisationen geplant. Zu etwaigen Personalentscheidungen äußerte sich der neue SPÖ-Chef noch nicht. Dem Vernehmen nach könnten erste Rochaden aber bereits relativ bald erfolgen.