Politik | Inland | Wahl
16.10.2017

Die jüngsten Staats- und Regierungschefs

Sebastian Kurz ist nach seinem Wahlsieg dem Ballhausplatz sehr nah. Ähnlich jung waren bisher nur wenige Regierungschefs in Europa.

Mit nur 31 Jahren wird Sebastian Kurz nach seinem klaren Wahlsieg voraussichtlich der jüngste Bundeskanzler bisher - und wäre damit der jüngste Regierungschef in einem EU-Land. Auch unser Karikaturist Michael Pammesberger widmet diesem Phänomen heute seinen Cartoon im KURIER.

Kurt Schuschnigg (Vaterländische Front) trat 1934 das Amt des Bundeskanzlers im Alter von 36 Jahren an und war damit der bis heute jüngste Regierungschef Österreichs, allerdings war die erste Bundesverfassung im Ständestaat ausgeschaltet. Der jüngste gewählte Kanzler Österreichs war Leopold Figl ( ÖVP) 1945 mit einem Antrittsalter von 43 Jahren.

Weltweit sind immer wieder junge Politiker zum Staats- oder Regierungschef gewählt worden, doch ähnlich jung wie Kurz waren nur wenige.

Jüngste Regierungschefs bei Amtsantritt

Unter den europäischen Regierungschefs käme Taavi Roivas (nicht mehr im Amt) dem ÖVP-Chef am nächsten. Mit nur 34 Jahren wurde er 2014 Regierungschef von Estland. Viktor Orban war 35 Jahre alt, als er 1998 erstmals ungarischer Regierungschef wurde. Drei Jahre älter war Charles Michel bei seinem Amtsantritt als belgischer Ministerpräsident 2014. 38 Jahre alt war Irlands Regierungschef Leo Varadkar, als er im vergangenen Juni "Taoiseach" wurde. Ebenso Wolodimir Groisman 2016 mit 38 Jahren in der Ukraine.

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron zog im Mai mit 39 Jahren in den Elysee-Palast ein. Matteo Renzi wurde 2014 mit nur 39 Jahren der jüngste Ministerpräsident in der Geschichte Italiens (nicht mehr im Amt). Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras war bei seinem Amtsantritt im Jahr 2015 runde 40 Jahre alt.

Fast schon im gesetzteren Alter erscheint in diesem Zusammenhang der 2015 als Jungstar gefeierte Justin Trudeau, der mit 43 Jahren kanadischer Premierminister wurde. Auch John F. Kennedyhatte dieses Alter erreicht, als er 1961 ins Weiße Haus einzog. Der jüngste US-Präsident ever war aber 1901 Theodore Roosevelt, mit 42 Jahren.

Die derzeit jüngsten Staatschefs

Unter den derzeit jüngsten Staatschefs käme Enrico Carattoni aus San Marino mit seinen 32 Jahren Kurz am nächsten. Er ist einer der aktuellen beiden Capitani Reggenti des Zwergstaats, die allerdings nur ein halbes Jahr im Amt sind.

Der zweitjüngste aktuelle Staatschef ist eine illustre Figur: Kim Jong-un, der Diktator Nordkoreas, ist derzeit 33 Jahre alt. Das ist zumindest die wahrscheinlichste Angabe über sein tatsächliches Alter. Zum Geburtsjahr Kim Jong-uns gibt es verschiedene Versionen, die zwischen 1982 und 1984 schwanken. Demnach war er zwischen 27 und 29 Jahre alt, als er 2011 neuer Staatschef der Atmommacht wurde.

Es folgen der Emir von Katar,Tamim bin Hamad Al Thani, mit 37 Jahren und - derzeit ebenso alt - der König von Bhutan, Jigme Khesar Namgyel Wangchuck. Irlands Premier Leo Varadkarist derzeit noch 38 Jahre alt, und Frankreichs Präsident Emmanuel Macrongehört nur noch bis 21. Dezember zu den Unter-40-Jährigen.

Könige sind die jüngsten Staatschefs

Blickt man auf die allerjüngsten Staatschefs seit 1945, dann sieht Sebastian Kurz dagegen richtig alt aus. Der belgische König Baudouin bestieg den Thron mit 20 Jahren und kam damit gerade in die Top Ten (laut Wikipedia). Der vergangenes Jahr verstorbene thailändische König Bhumibol übernahm mit 18 Jahren und war damit, laut österreichischem Recht, immerhin volljährig. Der bereits erwähnte Jigme Khesar Namgyel Wangchuck zählte bei Amtsantritt 16 Jahre.

Noch Kleinkinder waren Faisal II. im Irak und Gyanendra in Nepal, die jeweils im Alter von drei Jahren König wurden.

Ein richtiges Baby war Fuad II., als er ab 26. Juli 1952 im Alter von 192 Tagen zumindest formal König von Ägypten wurde. Sein Vater Faruq war davor gestürzt worden. Ein Jahr später wurde die Republik ausgerufen und Fuad II. abgesetzt. Er lebt heute im Exil, hat aber eine Rückkehr nach Ägypten nie ausgeschlossen.