Politik | Inland | Wahl
09.09.2017

Grüne starten mit neuer Jugendorganisation

Auch Vertreter von Landesorganisationen der "Jungen Grünen" sind bei der geplanten Neugründung dabei.

Die Grünen bekommen demnächst wieder eine Jugendorganisation. Die Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl Ulrike Lunacek kündigte in der Ö1-Reihe "Im Journal zu Gast" am Samstag für die kommende Woche eine entsprechende Neugründung an.

Derzeit verfügen die Grünen ja über keine bundesweite Jugendorganisation mehr, nachdem sich führende Mitglieder der "Jungen Grünen" um Flora Petrik mit der damaligen Parteispitze um Eva Glawischnig überworfen hatten und letztlich beim Wahlbündnis KPÖ plus gelandet sind. Nunmehr treffen sich Interessierte kommenden Freitag für drei Tage in St. Gilgen, um Struktur, Namen und Sprecher einer neuen Organisation zu fixieren.

Unter den 100 Personen, die erwartet werden, sind etwa der oberösterreichische Bundesrat David Stögmüller oder die steirische Landtagsabgeordnete Lara Köck. Auch Vertreter von Landesorganisationen der "Jungen Grünen" sind bei der geplanten Neugründung dabei. Von Beginn an soll dabei offensichtlich auch auf eine gute Zusammensetzung mit der Bundespartei gesetzt werden. Denn sowohl Bundessprecherin Ingrid Felipe als auch Lunacek werden an der Veranstaltung in St. Gilgen teilnehmen.