© Kurier/Juerg Christandl

Vor 20 Jahren starb Falco: Markus Spiegel erinnert sich
02/06/2018

Vor 20 Jahren starb Falco: Markus Spiegel erinnert sich

"Warum eigentlich?" - der Talk im KURIER-Newsroom. Heute im Interview beim stellvertretenden Chefredakteur Gert Korentschnig: Musikexperte und Falco-Entdecker Markus Spiegel.

Die letzten Episoden von "Warum eigentlich?

>> Maria Großbauer über den Opernball

>> Wolfgang Sobotka: "Es gibt keinen Klubzwang"

>> Markus Kaiser: "100 Prozent Sicherheit gibt es in der IT nicht"

>> ÖVP-Wölbitsch: "Wollen aktionistischer werden"

>> FPÖ-Nepp: "Ich würde das Verbotsgesetz erweitern"

>> Wöginger zu Causa Landbauer: "Das muss die FPÖ in NÖ klären"

>> Leitl: "Gegen Freihandel zu sein ist populistisch"

>> LH Stelzer: "Es muss klare Trennlinien geben"

>>Michael Ludwig: "Zusammenarbeit mit FPÖ nicht möglich"

>> Heinz Faßmann: "Wir sollten keine Zeit verlieren"

>> Irmgard Griss: "Man muss die Leute aufrütteln"

>> SPÖ-Generalsekretär Max Lercher: "Die ÖVP hat immer gegen uns gemauert"

>> Starkoch Toni Mörwald: "Flexibilität ist notwendig"

>> Spurensuche mit Wolfgang Maderthaner: Wo Österreich herkommt

>> Strolz: "Die Demokratie ist in Gefahr"

>> Edtstadler: "Bei der Farbenlehre muss ich passen"

>> Schieder: "SPÖ braucht nicht neue FPÖ werden"

>> Peter Kolba: "Wenn Pilz nicht zurückkommt, sind wir gescheitert"

>> FairPlane-Sernetz: "Wir wollen die NIKI nicht fertig machen"

>> Kompatscher: "Wünsche mir europäische Staatsbürger­schaft"

>> Werner Kogler: "Es gibt wieder Leben bei den Grünen"

>> Heinz Fischer: "Diktaturen haben nur eine begrenzte Lebensdauer"

>> Florian Scheuba: "Möchte gern ein Staatskünstler sein"

>> Hahn: "Rechtsstaat steht nicht zur Disposition"

>> Schul-Experte Glattauer: Bildungspläne sind "rückwärtsgewandt"

>> Rendi-Wagner: "Ich habe das Gestalten genossen"

>> Kern: "Haben ÖVP angeboten, Schwarz-Blau zu verhindern"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.