FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz Christian Strache

© APA/HANS KLAUS TECHT

Porträt
12/13/2017

Vizekanzler Heinz-Christian Strache im Kurzporträt

Der FPÖ-Chef übernimmt als Vizekanzler die Agenden für Sport und Tourismus.

Name: Heinz-Christian Strache

Ministerium: Vizekanzler mit Tourismus- und Sport-Agenden

Partei: FPÖ

Alter: 48

Bekannt für: Versuche, Bundeskanzler oder Bürgermeister zu werden

Bisherige Karriere: Strache wurde - nach einer Jugend mit zahlreichen Kontakten zur rechtsextremen Szene - 1991 im Alter von 21 für die FPÖ jüngster Bezirksrat in Wien. 1996 wechselte er in den Landtag. 2004 übernahm er die Wiener Parteiobmannschaft. Nach der Parteispaltung im Jahr 2005 übernahm der gelernte Zahntechniker die Bundespartei. Er trat seither bei vier Nationalratswahlen als Spitzenkandidat für die Freiheitlichen an und rief drei Mal erfolglos bei Landtagswahlen einen Kampf um Wien aus. Die zersplitterte Partei kletterte jedoch unter seiner Führung kontinuierlich von Wahl zu Wahl zu besseren Stimmanteilen - nun führt er seine Partei in die Regierungsverantwortung.

Warum dieses Ressort: Kolportiert wurde ein "Heimatschutzministerium" für Strache, das klang dann vielleicht doch zu heftig - außerdem passen dazu die Agenden Sport und Tourismus nicht wirklich. So ist er jetzt einfach nur Vizekanzler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.