Politik | Inland
15.01.2018

Todesfälle in Familie des Bundespräsidenten

Die erste Ehefrau von Alexander Van der Bellen verstarb nach kurzer schwerer Krankheit. Der Bundespräsident trauert außerdem um den Vater seiner derzeitigen Frau.

Doppelter Schicksalsschlag für Alexander Van der Bellen: Brigitte Van der Bellen (74), die frühere Ehefrau des Bundespräsidenten, ist in der Nacht auf Montag nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Van der Bellen war mit seiner ersten Frau freundschaftlich verbunden und begleitete sie gemeinsam mit den beiden Söhnen Nicolai und Florian bis in ihre letzten Stunden, teilte die Präsidentschaftskanzlei in einer Aussendung mit.

Van der Bellen trauert außerdem mit seiner derzeitigen Ehefrau Doris Schmidauer um deren Vater Ernst Schmidauer (83), der am Sonntag verstorben ist. Die Präsidentschaftskanzlei ersucht die Privatsphäre der Familien zu respektieren.

Der Bundespräsident hatte wegen der "schweren Erkrankung im engsten Familienkreis" zuletzt seine Teilnahme an einem Präsidententreffen in Slowenien abgesagt und eine Reise nach Liechtenstein verschoben. Van der Bellen werde in den nächsten Tagen keine Termine wahrnehmen, hieß es auf APA-Anfrage aus der Präsidentschaftskanzlei.