Politik | Inland
22.08.2015

Ex-FPÖ-Funktionär Lukasek starb an Aortenaneurysma

Obduktion in Dubai brachte keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Der niederösterreichische Unternehmer und frühere FPÖ- und BZÖ-Funktionär Kurt Lukasek ist an den Folgen eines Aortenaneurysmas ( Aufweitung der Hauptschlagader, Anm.) gestorben, berichtet das profil. Lukasek war am 3. August tot im Sanitärbereich eines Shoppingcenters in Dubai aufgefunden worden. Eine im Auftrag des Wiener Außenministeriums vor Ort durchgeführte Obduktion brachte nach profil-Recherchen keine Hinweise auf Fremdverschulden. Das Ministerium wollte dies nicht kommentieren.

Lukasek war einst enger Mitarbeiter von Peter Westenthaler. Immer wieder sorgte er in der Vergangenheit für Schlagzeilen. Er war in den Eurofighter-Deal und die "Part-of-the-Game"-Affäre verstrickt. Der ehemalige FPÖ-Sekretär, er war später auch für das BZÖ tätig, lebte und arbeitete seit mehreren Jahren in den Vereinigten Arabischen Emiraten.