© Screenshot

BP-Wahl
04/29/2016

Team-Stronach-Posting: Van der Bellen als "Schockbild" auf Zigarettenpackungen

Hofburg-Kandidat wird auf Facebook als "geeignetes Schockbild auf Zigarettenpackungen" vorgeschlagen.

Norbert Hofer (FPÖ) stehe dem Team Stronach "natürlich ideologisch wesentlich näher" als Alexander Van der Bellen (Grüne), betonte TS-Klubchef Robert Lugar am Dienstag in einer Pressekonferenz. Die Kleinpartei - seit der Nationalratswahl 2013 ist die Zahl der Mandatare von 11 auf sechs geschrumpft - hält ihre Wahlempfehlung für den FPÖ-Kandidaten also auch für die kommende Stichwahl am 22. Mai aufrecht.

Facebook-Posting

In den Sozialen Medien untermauert das Team Stronach seine Wahl-Empfehlung für Hofer mit einem Untergriff gegen Van der Bellen. Das Photoshop-Ergebnis (siehe Bild) wurde auf Facebook mit der Bemerkung gepostet: "Viele diskutieren über geeignete Schockbilder auf Zigarettenpackungen. Hier unser Vorschlag! :)"

Team Stronach gegen Schockbilder

Das Bonmot dabei: Wie am Mittwoch im Nationalrat beschlossen, werden spätestens ab Mai 2017 alle Zigarettenpackungen mit Schockbildern und dem Warnhinweis "Rauchen ist tödlich - hören Sie jetzt auf" versehen sein. Das Tabakgesetzes wird dahingehend geändert. Gegen diesen Beschluss und also Schockbilder auf den Zigarettenpackungen war - neben FPÖ und NEOS - auch das Team Stronach.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.