Heinz-Christian Strache

© APA/AFP/JOE KLAMAR

Bundeshymne
12/22/2017

Strache: Persönlich bevorzugt er Bundeshymne ohne Töchter

Als Vizekanzler will sich Heinz-Christian Strache freilich an die gesetzlichen Vorgaben in Sachen Bundeshymnen-Text halten.

FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache hat seinen neuen Vorrang für die neue Version der Bundeshymne samt Töchtern begründet. "Ich werde mich natürlich auch als Vizekanzler an die gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen auch in diesem Falle halten", sagte er am Freitag in einer Aussendung. Persönlich würde er weiterhin die alte Version bevorzugen, merkte er an.

Strache will in seiner neuen Funktion als Vizekanzler die offizielle Vorgabe der Bundeshymne einhalten, wie bereits am Donnerstag bekannt wurde. "Im Sinne der Freiheit und aus Respekt gegenüber der großen Österreicherin Paula Preradovic" wäre ihm die "traditionelle" Version der Bundeshymne aber weiterhin lieber. Der FPÖ-Chef glaubt daran, dass auch Texterin Preradovic an die "Töchter" gedacht habe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.