Politik | Inland
18.02.2018

Strache lässt Antreten bei Wien-Wahl 2020 offen

Zukunftsspekulationen jetzt "nicht das Thema", sagte Heinz-Christian Strache.

FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache lässt offen, ob er bei der nächsten Wiener Gemeinderatswahl als Spitzenkandidat seiner Partei antreten wird. Er gebe derzeit als Vizekanzler sein Bestes für die Bevölkerung, da sei es jetzt "nicht das Thema irgendwelche Zukunftsspekulationen anzustellen", sagte Strache im Gespräch mit der APA.

Die Wiener FPÖ werde vor der Wahl 2020 entscheiden, wen sie als Bürgermeister- und Spitzenkandidaten ins Rennen schickt, sagte Strache, der auch Obmann der Landespartei ist. Die Entscheidung werde auch davon abhängen, ob es eine Chance auf den ersten freiheitlichen Bürgermeister seit Cajetan Felder gibt, der von 1868 bis 1878 Bürgermeister war.