Politik | Inland
30.08.2017

Sebastian Kurz startet Aufbruchtour

ÖVP-Spitzenkandidat geht auf Tuchfühlung mit dem Volk.

Sebastian Kurz sucht den direkten Kontakt mit den Bürgern. Er startet mit einer Österreich-Rundreise. Sein Wahlkampf-Team legt Wert darauf, dass es sich dabei um eine „Aufbruch-Tour“ mit Events handelt.

Heute, Mittwoch, gibt es in Oberösterreich den Startschuss für die „Aufbruch-Tour“ des ÖVP-Spitzenkandidaten. In Ried im Innkreis tritt er am Abend mit Landeshauptmann Thomas Stelzer auf.

Bis Mitte September werden Großevents in allen Bundesländern stattfinden – die nächsten Termine sind am 4. September in Graz, dann folgen St. Pölten am 8. September, Dornbirn am 11. September, Innsbruck einen Tag danach, Salzburg am 13. September, Klagenfurt am 14. und Eisenstadt am 16. September. In Wien selbst findet am 23. September dann der offizielle Wahlkampf-Auftakt in der Wiener Stadthalle statt.

Zentrale Elemente der „Aufbruch“-Events sind zwei Container. Von diesen Containern aus wird ein türkises Segel über den Eventbereich zu einer Bühne gespannt, auf der Sebastian Kurz auftreten wird. An allen Großveranstaltungen gibt es auch ein Kinder- und DJ-Programm.