Politik | Inland
17.05.2017

Kurz gab Führung der Jungen ÖVP ab

Kurz-Vertrauter Stefan Schnöll wurde von der Bundesleitung zum neuen JVP-Vorsitzenden designiert.

Sebastian Kurz hat mit der Übernahme der ÖVP auch seine Jugend abgegeben. Der bisherige Generalsekretär Stefan Schnöll wurde von der Bundesleitung der Jungen Volkspartei (JVP) am Mittwoch zum neuen Vorsitzenden designiert, hieß es am selben Tag in einer Aussendung. Kurz war seit 2009 Chef der jungen Schwarzen.

Schnöll ist gebürtiger Salzburger und studierter Jurist. Anfang 2015 übernahm er die Funktion des JVP-Generalsekretärs, von 2013 bis März 2017 war er außerdem Vizepräsident der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP). "Ich bedanke mich bei allen für das Vertrauen und freue mich, die Chance zu bekommen, mich beim nächsten Bundestag der Jungen ÖVP der Wahl als Kandidat zum Bundesobmann stellen zu dürfen", kommentierte er seine Aufgabe.