Politik | Inland
29.09.2017

Kurz beim OSZE-Rat über Radikalisierung

Bei der Sondersitzung des OSZE-Rates in Wien stellen Außenminister Kurz und Terrorexperte Neumann den Endbericht über "Radikalisierung und gewaltsamen Extremismus" vor.

In Wien findet heute, Freitag, 29.9., eine Sondersitzung des OSZE-Rates in der Wiener Hofburg statt. Für den österreichischen OSZE-Vorsitz wählte Außenminister Sebastian Kurz als Schwerpunkt den Kampf gegen Radikalisierung und gewalttätigen Extremismus. Der deutsche Terrorexperte Peter Neumann leitete als OSZE-Sonderbeauftragter diesen Schwerpunkt und stellt nun seinen Endbericht vor.

In einer Pressekonferenz mit Kurz sprach Neumann über die aktuellen Bedrohungen.

Mehr darüber in Kürze