Politik | Inland
21.08.2015

Mikl-Leitner: Rote fordern Rücktritt

Wiener Landtagspräsident Kopietz: "Frau Innenministerin, treten Sie zurück!". ÖVP-Blümel kontert.

Der Wiener Landtagspräsident Harry Kopietz (SPÖ) legt Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) den Rücktritt nahe: "Frau Innenministerin Mikl-Leitner treten Sie zurück!", postete er Donnerstagabend auf Facebook mit Verweis auf die aktuelle "Am Schauplatz"-Sendung zum Thema Traiskirchen. Im Juli hatte schon die Kärntner SPÖ die Innenministerin aufgefordert, ihr Amt zurückzulegen.

Statt "unwürdiger und unnötiger Anpatzereien" brauche es in der Asylfrage vielmehr eine "gemeinsame Kraftanstrengung und ernst gemeintes Miteinander", rügte hingegen ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel per Aussendung Kopietz (SPÖ). Schützenhilfe kommt auch aus der Wiener ÖVP. Statt "unqualifizierter Wortspenden" empfahl Landesgeschäftsführer Alfred Hoch dem Landtagspräsidenten, seine Rücktrittsaufforderung lieber in die eigene Partei, genauer ins Burgenland und nach Kärnten, zu richten.