© KURIER/Stephan Boroviczeny

Claudia Stöckl
05/15/2016

Rätsel um FP-Video mit Ö3-Moderatorin

Das Video des Interview von Claudia Stöckl mit Norbert Hofer verschwand plötzlich von allen FPÖ-Social-Media-Kanälen.

Die beiden Bundespräsidentschaftskandidaten luden Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl anlässlich der Show "Frühstück bei mir" zu sich nach Hause ein. Die Radio-Interviews wurden heute auf Ö3 ausgestrahlt. Die FPÖ veröffentlichte dazu auf ihrer Facebookseite und auf youtube ein eigenes Video. Doch plötzlich ist das Video im Netz nicht mehr auffindbar, berichtet derstandard.at.

Unabhängigkeit von politischen Interessen

Grund könnte dafür ein Auftritt der ORF-Moderatorin in dem Wahlkampfvideo der FPÖ sein. Darin scherzte sie mit Norbert Hofer, Aufnahmen, die der FPÖ offenbar gelegen kamen. "Es war überraschend locker. Ich habe gedacht, in den letzten Zügen des Wahlkampfes wird es doch viel angespannter sein und ich hab auch alles fragen dürfen", sagt die Moderatorin im Video, dass später komplett offline genommen worden ist. Offenbar hat der Auftritt der Moderatorin dem Arbeitgeber nicht gepasst. ORF-Mitarbeiter müssen nämlich gegenüber parteipolitischen Interessen Unabhängigkeit bewahren. So heißt es zumindest in dem vorgegeben Verhaltenskodex.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.