Politik | Inland
26.05.2017

Platter stellt Brenner-Kontrollen in Aussicht

Sollte die Zahl der Migranten wieder stark ansteigen, müsse an der Grenze kontrolliert werden, sagt Platter.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter tritt für Grenzkontrollen am Brenner ein, sollte die Zahl der Migranten wieder stark ansteigen. "Derzeit ist das Kontrollsystem sehr gut, wir sind zufrieden", sagte Platter im Ö1-Morgenjournal über die italienischen Maßnahmen südlich der Grenze. "Wenn Italien beginnt, die Flüchtlinge wieder weiterzuwinken, so wie das schon einmal der Fall war, dann muss am Brenner kontrolliert werden. Das hält das Land Tirol sonst nicht aus."

Es seien Vorkehrungen getroffen worden, sagte Platter am Rande eines Besuchs in Rom. „Es kann auf Knopfdruck kontrolliert werden, das bedeutet aber Chaos.“ Wie groß die Zahl der Migranten sein müsste, um Grenzkontrollen zu rechtfertigen, wollte Platter nicht näher ausführen. Für ihn sei es eher wichtig, "was die Grenzbürgermeister sagen". Momentan sei die Situation aber stabil, ruhig, überschaubar und akzeptabel.