Politik | Inland
28.07.2017

Pilz holt SPÖ-Rebellin Holzinger in sein Team

SPÖ-Mandatarin Daniela Holzinger, der Budgetsprecher der Grünen Bruno Rossmann und der Kultursprecher Wolfgang Zinggl unterstützen die Liste Pilz und werden auch kandidieren. Die Pressekonferenz startet um 10.25 - live hier zu sehen.

Heute Vormittag lüftete Peter Pilz das Geheimnis, welche Abgeordneten ihm die drei nötigen Unterschriften für die Kandidatur geben. Wie der KURIER erfuhr, werden die SPÖ-Rebellin Daniela Holzinger-Vogtenhuber, der Budgetsprecher der Grünen Bruno Rossmann und der Kultursprecher Wolfgang Zinggl die Liste Pilz unterstützen und auch auf dieser kandidieren. Die Altherrenpartie Zinggl und Rossmann wurde wie Pilz beim Bundeskongress der Grünen ausgemustert.

Schon vor einer Woche berichtete der KURIER, dass Daniela Holzinger zur Liste Pilz überlaufen will. Bestätigen wollte es damals freilich weder Pilz noch Holzinger. Beim Eurofighter-U-Ausschuss kamen Pilz und Holzinger, die schon im Frühjahr bekannt gab, nicht mehr für die SPÖ in den Wahlkampf zu ziehen, ins Gespräch.

"Ich wusste gar nicht, dass sienicht mehr für die SPÖ kandidierenwill. Das hat sie mir beim Eurofighter-U-Ausschuss erzählt“, so Pilz. Die Oberösterreicherin soll Sozial- und Familiensprecherin für die Liste Pilz werden.
Und "auf einen Bruno Rossmann kann man nicht verzichten", so Pilz, denn er sei "der einzige im Parlament, der dem Finanzminister die Stirn bieten kann“. Gleich nach dem Bundeskongress kritisierte Pilz, dass es "ein schwerer Fehler gewesen sei, für Rossmann keinen Platz mehr auf der Liste zu haben“. Nun findet er bei der Liste Pilz einen neuen Hafen.
Zu den besten Freunden von Pilz zählt Wolfgang Zinggl. Wie Pilz deckt der 62-Jährige Missstände im Kultursektor auf. Zum Verhängnis bei den Grünen wurde ihm, dass er sich beim Heumarkt-Projekt offen gegen die Parteispitze stellte und die Urabstimmung initiierte. Auf Zinggl kann Pilz schon allein "aus emotionalen Gründen“ nicht verzichten.