Politik | Inland
21.11.2017

ÖVP-Abgeordnete Grünberg bekam von Opel neuen Insignia geschenkt

Opel bot Grünberg das Auto vor ihrer Nominierung für die Liste Kurz an. Laut ÖVP-Klub gibt es keinen Zusammenhang mit ihrer politischen Tätigkeit.

Die neue ÖVP-Abgeordnete Kira Grünberg hat von Opel einen neuen Insignia geschenkt bekommen. Zu dieser Aktion habe sich das Unternehmen nach dem Unfall der früheren Stabhochspringerin entschieden, die Übergabe erfolgte dieser Tage, hieß es am Dienstag. Der ÖVP-Klub betonte gegenüber der APA, dass dies nichts mit ihrer politischen Tätigkeit zu tun habe.

Josef Ulrich, Direktor Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei Opel Austria, übergab den Insignia in Innsbruck an die ehemalige Leichtathletin, die seit einem Trainingsunfall im Rollstuhl sitzt. Das Unternehmen habe Grünberg das Angebot 2015 im Zuge des "Tages des Sports" gemacht, erklärte eine Sprecherin des Parlamentsklubs. Bis es nun so weit war, dauerte es rund zwei Jahre.

In der Presseaussendung des Unternehmens meinte Grünberg: "Ich bin begeistert, dass Opel Österreich mich mit einem brandneuen Insignia beschenkt - neben der gewohnten deutschen Qualität überzeugt mich die sportliche Limousine vor allem durch ihre Wertanmutung und technischen Highlights." Laut Ulrich hat das Fahrzeug einen Wert von rund 40.000 Euro, man unterstütze immer wieder Persönlichkeiten.