Politik | Inland
27.07.2017

Wenn die SPÖ zweimal klingelt: 8,5 Tonnen Info-Material

Die Sozialdemokraten haben eine Million Hausbesuche bis zum Wahltag am 15. Oktober geplant.

Wenn es klingelt und die SPÖ steht vor der Tür, sollte sich in den kommenden Wochen niemand wundern. Denn die Sozialdemokraten starten mit dem heutigen Donnerstag offiziell eine Aktion, die Regierungsmitglieder, Kandidaten und Funktionäre an eine Million Haustüren führen soll. Zu verteilen hätten sie dabei nicht weniger als 8,5 Tonnen Info-Material.

Kugelschreiber und Kürbiskerne

Freilich muss man sich nicht mit dem begnügen, was die SPÖ Wissenswertes über des Kanzlers "Plan A" und die sieben roten Koalitionsbedingungen zu bieten hat. Im Gepäck der Funktionärsschaft sind auch Autogrammkarten von Regierungs- und Parteichef Christian Kern sowie Kugelschreiber und Kürbiskerne mit dem Slogan "Der Kern kann es" als kleines Dankeschön, wie die Partei mitteilt.

In Zweier-Teams unterwegs

Plaudern wollen die ausgesandten Zweier-Teams der SPÖ vor allem über die Forderungen nach zusätzlichen Lehrern, mehr Polizei und einer Steuerbefreiung für die ersten 1.500 Euro des Gehaltes. Dass man schon Inhalte vorgelegt habe, sieht Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler als Atout seiner Partei: "Die anderen haben Aufputz und Show, wir haben handfeste Politik." Das direkte Gespräch sei die glaubwürdigste Art für die Inhalte der Sozialdemokraten zu werben.

Pizzabote Kern

An die Türen pocht man bei der SPÖ in letzter Zeit ja ohnehin gerne. Im April war Kanzler Kern in einer viel beachteten Aktion sogar als Lieferant unterwegs und suchte einen Abend langPizza-bedürftige Haushalteheim.

Begleitet wird die nunmehrige Aktion, die bis zum Wahltag dauern soll, auch von einem Promo-Video, das unter anderem auf Facebook - unter http://www.facebook.com/Sozialdemokratie/ - abrufbar ist.