Politik | Inland
06.03.2018

Neuer Job für Ex-Sozialminister Stöger

Der Ex-Minister kehrt zurück zur Produktionsgewerkschaft.

Ex-Sozialminister Alois Stöger hat einen neuen Job und kehrt damit zu seinem früheren Arbeitgeber zurück. Der derzeitige SPÖ-Nationalratsabgeordnete wird künftig die politischen Positionen der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE) in führender Funktion mitgestalten. Ab heute ist Stöger neuer Leiter der Sozialpolitik in der früheren Metallergewerkschaft.

"Ich komme heute heim, sozusagen zurück zu meinen Wurzeln und das gleich im doppelten Sinn, als Gewerkschafter der Produktionsgewerkschaft und als Sozialpolitiker", sagte Stöger dazu in einer Aussendung.

PRO-GE-Vorsitzender Rainer Wimmer zeigt sich erfreut: "Alois Stöger ist die Idealbesetzung. Der ehemalige Voest-Lehrling, Facharbeiter und Gewerkschafter weiß genau, wo der Schuh der Arbeiterinnen und Arbeiter drückt. Als Minister hat Stöger erfolgreich die Sozial- und Gesundheitspolitik der letzten Jahre verantwortet und maßgeblich gestaltet. In Zukunft wird er sein Know-how und seine Erfahrungen für die PRO-GE und ihre Mitglieder einsetzen."