"Sehe schwarz für Wirtschaftsstand­ort Oberösterreich"

Spitzenkandidat Manfred Haimbuchner im Video-Interview

OÖ-Wahl: FPÖ-Spitzenkandidat Manfred Haimbuchner im Video-Interview.

FPÖ-Spitzenkandidat Manfred Haimbuchner macht sich im Video-Interview Sorgen um den Wirtschaftsstandort Oberösterreich: "Industrie muss gehalten werden." Wenn der Kurs wie derzeit bleibe, sieht Haimbuchner "schwarz für Oberösterreich". Auch die Verkehrssituation im Großraum Linz stört den Blauen, er plädiert für eine S-Bahn.

Bezüglich Migration betont er: "Ghettoisierung und Parallelgesellschaften müssen wir verhindern." In der Flüchtlingskrise spricht sich Haimbuchner für Aufnahmezentren an den EU-Außengrenzen aus.

Manfred Haimbuchner ist Landesrat und Spitzenkandidat der FPÖ Oberösterreich.

KURIER feat. neuwal.com

Dieses Video-Interview wurde vom Politik- und Wahljournal neuwal.com geführt und dem KURIER zur Verfügung gestellt. Die innovative Polit-Onlineplattform wurde 2013 mit dem Dr. Karl Renner Publizistikpreis ausgezeichnet. Der KURIER kooperiert mit neuwal.com für die Wahlen in Oberösterreich und Wien. KURIER-Leser hatten im Vorfeld die Möglichkeit Ihre Fragen an die Spitzenkandidaten zu posten, diese sind in die Vorbereitung der Interviews eingeflossen. Hier finden Sie alle bereits erschienenen Videos.

(KURIER / la) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?