Politik | Inland
06.06.2017

Kurz baut auch seine Stellvertreterriege um

Die bisherigen Vizeobleute Köstinger, Mikl-Leitner und Lopatka werden nicht verlängert.

Mit dem neuen ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird auch die Stellvertreterriege komplett ausgetauscht. Wie die ÖVP am Dienstag bestätigte, wird beim Parteitag am 1. Juli keiner der drei verbliebenen Vizeobleute verlängert. Das betrifft Klubchef Reinhold Lopatka, Niederösterreichs neue Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner aber auch Elisabeth Köstinger.

Kurz' Vertraute Köstinger, die auch stellvertretende Vorsitzende der Politischen Akademie der ÖVP ist, wurde am 24.Mai 2017 offfiziell als neue Generalsekretärin der ÖVP präsentiert. Ihre Funktion als Bundesparteiobmann-Stellvertreterin, die sie seit November 2014 innehat, wird Köstinger allerdings abgeben.

Auf Vorwahltour

ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat am Dienstag seine Vorwahltour durch Österreich gestartet. Beim ersten "Österreich Gespräch" in einer Tischlerei in Niederösterreich versprach Kurz einmal mehr eine milliardenschwere Steuersenkung. Details über die Gegenfinanzierung nannte er vor Journalisten nicht - die soll ein Steuerkonzept enthalten, das spätestens Anfang September vorliegen soll.