© KURIER/Deutsch

Faktometer
07/10/2013

Karlheinz Töchterle im Faktencheck

Karlheinz Töchterles Aussagen auf dem Prüfstand - wie wahr sind die Wahlkampfaussagen des VP-Wissenschaftsministers?

Der ehemalige Rektor der Innsbrucker Uni entschied sich bei seinem Einstieg ins Amt 2011 nach anfänglichem Zögern, auf die Karte Studiengebühren zu setzen. Letztlich musste er nach einem Hinweis des VfGH, wonach die von ihm angeregte autonome Beitragseinhebung der Unis verfassungswidrig sein dürfte, klein beigeben und froh sein, dass wenigstens die alte Beitragsregelung für ausländische und langsame Studenten wieder in Kraft gesetzt wurde. Bei den von ihm propagierten Zugangsregelungen hatte er gegen die SPÖ allenfalls Teilerfolge. Gemeinsam mit Unterrichtsministerin Schmied auf den Weg gebracht wurde von Töchterle die neue Lehrerausbildung.

Karlheinz Töchterle im Faktencheck

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.