Politik | Inland
16.12.2017

Josef Moser (ÖVP), Justizminister

Doch noch Minister, aber nicht im gewünschten Ressort: Josef Moser wird Justizminister.

Name: Josef Moser

Alter: 62

Bekannt für: Seine Rechnungshofpräsidentschaft, 1007 Reformvorschläge und die Plastiksackerlaffäre.

Bisherige Karriere: Bevor Josef Moser auf Platz 3 der Bundesliste für die ÖVP kandidierte, hatte er bereits eine bewegte politische Karriere hinter sich, die nun mit einem Ministeramt gekrönt wird. Moser war zunächst ein FPÖ-Mann und bis 2002 Klubdirektor der Partei. Als solcher war er in die „Plastiksackerlaffäre“ verwickelt: Fünf Millionen Schilling als Parteispende soll er in einem Plastiksackerl überreicht bekommen haben – und diese nicht dem Rechnungshof gemeldet haben. Beweise dafür gibt es nicht. 2002 wurde er unter der schwarz-blauen Regierung Präsident ebendieses Rechnungshofs. Als Moser dieses Amt 2016 aufgab, hinterließ er 1007 Empfehlungen für Reformen – die den Ländern zu weiten Teilen nicht gefielen.

Warum dieses Ressort: Weil die ÖVP-Länder ihn nicht als Finanzminister akzeptierten – siehe Reformvorschläge -, wurde er nun Justizminister plus noch nicht näher definierten Reformagenden.