Politik | Inland 15.01.2013

Hollywoodreifer Banküberfall in Berlin

epa03535537 Barrier tape is attached in front of the entrance to a bank building in Berlin, Germany, 14 January 2013. Bank robbe… © Bild: APA/PAUL ZINKEN

Bankräuber gruben 30 Meter langen Tunnel in den Tresorraum. Von ihnen fehlt bislang jede Spur.

In Berlin haben Unbekannte den Tresorraum einer Bank auf spektakuläre Weise ausgeräumt. Die Täter brachen laut Polizei in einer Tiefgarage eine Wand durch und gruben einen etwa 30 Meter langen und 1,4 Meter hohen Tunnel, der in den Tresorraum der Volksbank-Filiale führte. Sie frästen ein 1,30 Meter hohes Loch in die Betonwand zum Schließfach-Raum mit einem „Bergbau-Diamantbohrer“, räumten mehr als 100 Schließfächer aus.

Der Tunnel sei "sehr professionell" angelegt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Die Räuber hatten nach einem Bericht der Bild mit einem "Bergbau-Diamantbohrer" ein 1,30 Meter hohes Loch in die Betonwand des Tresorraums gefräst und dort sämtliche Schließfächer ausgeräumt. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Entdeckt wurde der Einbruch am Montagmorgen von der Feuerwehr. Das Löschkommando war um 6.15 Uhr von einem Anrainer alarmiert worden, der Qualm aus der Garage bemerkt hatte. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde das Feuer vorsätzlich gelegt, um möglicherweise Spuren zu verwischen, wie die Sprecherin sagte.

Erstellt am 15.01.2013