SPÖ-Kandidat Rudolf Hundstorfer war auf Wiens Märkten auf Wählerfang.

© /Roman Zach-Kiesling

Bundespräsidentenwahl 2016
03/05/2016

Hofburg-Wahlkampf: Hundstorfer auf Wien-Tour

Der SPÖ-Präsidentschaftskandidat buhlte auf Märkten um Wählerstimmen.

von Maria Kern

Der Hofburg-Wahlkampf wird langsam seinem Namen gerecht. Die Kandidaten touren schon fleißig durchs Land, um Wählerstimmen zu lukrieren. SPÖ-Präsidentschaftsanwärter Rudolf Hundstorfer war am Samstag auf diversen Märkten in Wien unterwegs. Der langjährige Sozialminister plauderte u. a. am Naschmarkt, am Viktor-Adler-Markt, am Brunnen- und am Karmelitermarkt mit potenziellen Unterstützern - und verteilte die traditionellen, roten Nelken. Begleitet wurde Hundstorfer dabei von seiner Frau Karin.

Durch alle Bundesländer

Abgesehen von Vorarlberg war der Rote schon in allen Bundesländern unterwegs. Er plant, jedes Bundesland bis zum Wahltag (24. April) zwei bis drei Mal zu besuchen. Dass es Hundstorfer am Wahltag unter die zwei Besten schafft - und damit in die Stichwahl (22. Mai) schafft, ist nicht gewiss. In Umfragen rangiert er - gemeinsam mit ÖVP-Kandidat Andreas Khol, Ex-Höchstrichterin Irmgard Griss und dem FPÖ-ler Norbert Hofer im Mittelfeld. Unangefochten auf Platz eins steht derzeit Ex-Grünen-Boss Alexander Van der Bellen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.