"Bei uns ist es so, dass er die gesamte Wäsche macht." Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) lässt lieber ihren Mann ans ungebügelte Hemd.

© KURIER/Gruber

Bildungsdebatte
11/03/2014

Heinisch-Hosek kämpft weiter für Gesamtschule

Die SPÖ-Ministerin erklärt im neuen ATV-Talk, was im Bildungssystem geändert werden muss.

Die Gesamtschule bleibt mein Thema!“ Gabriele Heinisch-Hosek will weiterkämpfen. Auch wenn die Bundesregierung bei der jüngsten Klausur die gemeinsame Schule der Zehn- bis Vierzehnjährigen nicht zur Priorität erklärt hat. Für die SPÖ-Bildungsministerin bleibt das Thema zentral, wie Heinisch-Hosek heute Abend in der Sendung „Klartext“ betont.

Auf Einladung des privaten Fernsehsenders ATV sprechen die SPÖ-Bildungsministerin, Lehrergewerkschafter Paul Kimberger sowie Bildungswissenschafter Erich Ribolits über die „Dauerbaustelle Bildung“. Im Zuge dessen wird Gewerkschafter Kimberger auch erklären, warum er gegen „Testungswahnsinn“ und „Innovationshysterie“ ist - und wieso das Bildungssystem eigentlich keine umfassenden Reformen benötigt.

Sendungsbeginn: Montag, 3. November, 22.25 Uhr auf ATV.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.