Flüchtlinge kommen am 3. Juni in Wien-Erdberg an. Dort demonstrieren FPÖ-Sympathisanten mit "Nein zum Asylantenheim".

© Kurier/Juerg Christandl

Flüchtlingsfamilie
08/25/2015

Familie des vierjährigen Mahmoud bekam Asyl

Das Foto der syrischen Flüchtlingsfamilie sorgte für Aufsehen. Jetzt wurde ihnen Asyl gewährt.

Die Ankunft in Wien sorgte für Aufregung. Wien, 3, Juni 2015. Während einer FPÖ-Demonstration gegen das Asylwerberheim in Wien Erdberg bahnen sich Flüchtlinge den Weg vorbei an den Protestierenden. KURIER-Fotograf Jürg Christandl hält die Szene in einem Foto fest. Binnen kürzester Zeit sorgt das Foto nicht nur in den sozialen Medien für Aufsehen.

Wenig später wird sich auch dank Falter-Journalistin Nina Horaczek herausstellen, dass es sich bei dem kleinen Buben um den vierjährigen Mahmoud und dessen Vater Ziad handelt. Ziad, Mahmoud und Mutter Maram werden nach einem kurzen Aufenthalt in Traiskirchen in einer Flüchtlingsunterkunft im Ybbstal untergebracht. Der KURIER trifft sie. Erfährt mehr über das Schicksal der Jungfamilie aus Damaskus und deren Flucht.

Vater Ziad schildert: "Für die Überfahrt von Istanbul nach Griechenland habe ich 2000 Euro gezahlt. Aber der Schlepper legte uns rein. Das Boot war sieben Meter lang, 53 Menschen saßen drinnen und es hatte nur einen kleinen Motor. Bevor wir in der Nacht ablegten, machte sich der Kapitän aus dem Staub und einer der Flüchtlinge navigierte das Boot nach Griechenland." Heute wurde bekannt, dass die Jungfamilie in Österreich Asyl bekommen hat.

Mehr zum Thema

Hinweis: Aufgrund zahlreicher unsachlicher Postings musste die Kommentarfunktion abgedreht werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.