Politik | Inland
04.02.2018

Buwog-Podcast: Grasser will Erklärung abgeben

Die Prozessbeobachter des KURIER widmen sich den wichtigsten Momenten der jüngsten Einvernahmen sowie der Frage, warum sich Karl-Heinz Grasser ständig Notizen macht.

Der Buwog-Prozess geht in die nächste Runde: Vergangenen Donnerstag wurde die Befragung des Ex-Immofinanzchefs Karl Petrikovics abgeschlossen. Als nächstes ist der frühere Raiffeisen-OÖ-Banker Georg Starzer an der Reihe. Der Hauptangeklagte Karl-Heinz Grasser hingegen muss weiter warten. Doch seit dem ersten Prozesstag macht er sich unaufhörlich Notizen zu den Aussagen seiner Mitangeklagten. Warum er so penibel arbeitet, erklären unsere Prozessbeobachter Ida Metzger, Christian Böhmer und Moritz Gottsauner-Wolf in einer neuen Schwerpunktfolge des Kurier-Politikpodcast:

Politik-Radio auf Abruf

Ob im Auto, beim Sport oder zu Hause beim Aufräumen: Holen Sie sich Analysen und Interviews zu aktuellen politischen Themen direkt aufs Smartphone. Sie können den Kurier-Politikpodcast in der App "Apple Podcasts" abonnieren, die auf Ihrem iPhone vorinstalliert ist. Auf Android sollte er in den meisten Podcast-Apps verfügbar sein. Wir auch auf Soundcloud präsent.

-> Link zum KURIER-Politikpodcast auf Apple Podcasts

Feedback, Anregungen, Beschwerden? Schreiben Sie uns.

Frühere Folgen: