© KURIER/Jeff Mangione

Bekenntnis
03/12/2014

Busek hat die NEOS gewählt

Strolz-Förderer Busek wandte sich am Wahltag von der eigenen Partei ab.

Der ehemalige ÖVP-Chef Erhard Busek hat bei der letzten Nationalratswahl im Herbst des Vorjahres für die neue Partei NEOS votiert. "Ja, ich habe bei den Nationalratswahlen NEOS gewählt", sagte der Ex-Vizekanzler laut der Online-Ausgabe der deutschen Wochenzeitung Die Zeit. Der Titel des dazu gehörigen Artikels lautet "die bessere Volkspartei", wie auch Busek es formulierte.

Der ehemalige VP-Obmann gilt als Förderer von NEOS-Gründer Matthias Strolz, der politisch der ÖVP entstammt. Laut Zeit versuchte Busek vor einigen Jahren, Strolz in die Politik zu holen, und empfahl ihn Landes- und Bundesparteiobmännern der ÖVP, "doch der bekam nicht einmal einen Termin". Auf Nachfrage der APA bestätigte Busek seine Wahlentscheidung. Näher wollte der Ex-Parteiobmann darauf aber nicht eingehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.